Countdown Ticker zur totalen Mondfinsternis und ein bisschen Marsopposition am 27. Juli 2018

Der Countdown Ticker endet hier. Weiter geht es jetzt mit meinem Liveticker

Ich wechsle jetzt zu meinem Liveticker Blogartikel. Dort werde ich, so es die Mobilverbindung zulässt, über meine Eindrücke vom Abend berichten.

Update 26.07.18 – 11:15 Uhr: ISS Überflug während der Mondfinsternis

Neben Mondfinsternis und Marsopposition gibt es noch ein drittes Ereignis an diesem Abend: der Überflug der ISS über Deutschland. Innerhalb weniger Minuten wird sie als sehr heller Punkt aus dem Westen kommend, sehr nahe beim Zenit (südliche Richtung) vorbeifliegen und in östlicher Richtung untergehen. Das folgende Video, mit der App SkySafari Pro erstellt, verdeutlicht den Überflug. Der angenommene Standort dort ist Berlin:

Die genauen Uhrzeiten können auf dieser Webseite der NASA herausgesucht werden. In der Karte das Suchensymbol (Lupe) anklicken, den Ort eingeben und eine der nahegelegenen blauen Markierungen antippen. Mit dem anklicken des Links „view sighting opportunities“ wird dann eine Tabelle mit Sichtbarkeitszeiten angezeigt.

Update 25.07.18 – 23:15 Uhr: Infos vom DLR und Darstellung der Zeiten und des Verlaufs der Mondfinsternis für den eigenen Standort

Auf der Webseite des DLR findet sich ein Artikel zur Mondfinsternis und Marsopposition. Er gibt auch Beobachtungstipps und verweist auf den Überflug der ISS über Deutschland.

Auf timeanddate.de lassen sich für den eigenen Standort der Verlauf und die Zeiten der Mondfinsternis anzeigen, siehe diesen Link.

Update 25.07.18 – 20:00 Uhr: Ausschnitt aus aktuellen Pressemitteilungen

Der Standard:

Update 25.07.18 – 10:20 Uhr: Beobachtungstipps zum 27. Juli von Andreas Müller (Urknall, Weltall und das Leben)

Update 25.07.18 – 09:15 Uhr: Fulldome Video Mondfinsternis von Michael Schomann

Mondfinsternis Fulldome 8 Minuten from Michael Schomann on Vimeo.

Vimeo Version 2160 x 2160 px und 30 f/sec mit Stereo Sound. Die Bearbeitung zum Domemaster als JPG Sequenz in 4K mit einer WAV Datei 5.1 wurde gerade realisiert und kann über eine Webseite zum Download genutzt werden: http://www.fulldomedesign.de

Bei Vimeo gibt es auch eine Version des 8 Minuten Videos nur mit Musik: https://vimeo.com/280512371

Es wird noch weitere Versionen geben, wie auch den alten 2 minütigen Trailer:

Fragen oder Anregungen bitte direkt an mich: michael.schomann(at)fulldomedesign.de

Update 24.07.18 – 23:35 Uhr: Übersicht der Veranstaltungen in Deutschland

Update 24.07.18 – 21:40 Uhr: Mondbahn am Himmel das zu erwartende Wetter zur Finsternis

Mondbahn

Wie schon gesagt verläuft die Mondfinsternis in Deutschland nicht vollständig sichtbar. Außerdem steht der Vollmond recht niedrig, wie es im Sommer üblich ist. Der folgende Film zeigt die Bahn des Mondes im Verlauf der Finsternis. Die Blickrichtung ist Südosten. In der oberen rechten Ecke wird die Uhrzeit angezeigt:

Wetterausblick

  • Wetterausblick für diese Woche auf Kachelmannwetter, siehe hier.
  • Wolkenprognosen der Universität Athen, siehe hier.

24.07.18 – 08:00 Uhr: Start des Countdown Tickers zur totalen Mondfinsternis

Zur letzten Mondfinsternis im September 2015 schrieb ich in meinem Countdown Ticker:

Die totale Finsternis, d.h. der Mond befindet sich komplett im Kernschatten der Erde, dauert selbst aber nur von 4:10 bis 5:23 Uhr. Dies sind recht unchristliche Zeiten, die man aber hinnehmen muss. Denn diese Finsternis ist die letzte in Deutschland komplett sichtbare totale Mondfinsternis für die nächsten 14 Jahre. Wer dann in unserem Land so etwas sehen möchte, muss bis zum 20.12.2029 warten!

Daher stellt sich die Frage, aus welchem Grund soviel mediale Aufregung um die Mondfinsternis am 23.07.18 entsteht. Nun, es ist erstes die Mondfinsternis mit der längsten totalen Phase in diesem Jahrhundert. Sie beträgt fast 1 3/4 Stunden. Das Beobachtungserlebnis wird allerdings dadurch getrübt, dass der Eintritt des Mondes in den Kernschatten von Deutschland aus nicht beobachtbar ist. Der Mond geht erst ca. 30 Minuten später auf. Außerdem steht der Mond während der Totalitätsphase sehr niedrig am Himmel und das am noch aufgehellten Himmel. Zum Mondaufgang verschwindet die Sonne erst unter dem Horizont. Zweitens ist die Mondfinsternis nicht das einzige Himmelshighlight in dieser Nacht. Der Mars steht in Opposition zur Sonne, d.h. Sonne, Erde und Mars stehen auf einer gemeinsamen Verbindungslinie. Diese Opposition ist etwas besonderes, da der Mars mit 57 Mio. Kilometern so nah an der Erde steht, wie schon seit 2003 nicht mehr.

Überblick zum Ablauf der Mondfinsternis:

Ausführliche Informationen zur Mondfinsternis im Juli finden sich u.a. bei:

Die Erstausgabe „Der Kleine Astroview“ von Spektrum der Wissenschaft befasst sich mit der himmelsmechanischen Erklärung der Mondfinsternisse (nach einer einführenden Eigenwerbung zu diesem neuen Videoformat). Es wird auch die Frage geklärt, warum man i.d.R. mehr Mond- als Sonnenfinsternisse sieht, obwohl beide Finsternisarten ungefähr gleichoft vorkommen:

Weitere allgemeine Informationen zu Mondfinsternissen werden von Astrodicticum Simplex (Florian Freistetter) in seiner Podcastfolge „Mondfinsternisse und Blutmond“ präsentiert. Der Link führt zum Transkript des Postcasts.

3 Gedanken zu “Countdown Ticker zur totalen Mondfinsternis und ein bisschen Marsopposition am 27. Juli 2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.