Liveblog: die Mondfinsternis am 27. Juli 2018

02.08.18 – 09:45 Uhr: Abschlussbericht und einige Gedanken zur Rolle der Astronomie in der Schule

Meinen Abschlussbericht mit allen Fotos und einigen Gedanken zur Rolle und Präsenz der Astronomie in den Schulen habe ich als separaten Blogartikel verfasst.

Den Countdown Ticker im Vorfeld des Ereignisses mit Informationen rund um die Mondfinsternis und Marsopposition können Sie hier nachlesen.

28.07.18 – 09:35 Uhr: Nachträgliche Impressionen

Noch etwas müde poste ich ein paar weitere Bilder.

Zuerst sei hier der ISS Überflug gezeigt. Die Raumstation überfliegt Jupiter, Saturn, Blutmond und Mars:

ISS Überflug beim Blutmond

Und hier noch eine Aufnahme mit 15 Sekundenbelichtung vom Standort. Der Mond erhellt den vor mir liegenden Bodden bei Zingst. Sehr schön ist auch der unter dem Mond stehende Mars zu sehen:

15 Sekunden Aufnahme des noch teilweise verdunkelten Monds mit Mars auf ca. 5 Uhr

Und vielen Dank auch an mein Smartphone, welches die Aufnahmen am Teleskop vornahm 😀

Der Austritt des Mondes aus dem Schatten wurde am Teleskop natürlich auch beobachtet:

28.07.18 – 00:25 Uhr:

Mit diesen letzten Bildern verabschiede ich mich erst einmal. Aufgrund des Windes konnte ich nicht grandios viele und gute Bilder im Liveticker senden. Dazu kamen die tiefstehenden Wolken, die den Mond erst in der zweiten Hälfte der Totalitätsphase haben sichtbar werden lassen.

Das brachte mich dazu, in der Wartezeit Saturn und Jupiter zu betrachten. Meine Frage an die umstehenden Wartenden, wer gerne die beiden Planeten sehen möchte, brach das Eis. Ich hatte dann alle Hände voll zu tun mit Erläuterungen und Teleskop hin- und herfahren. Ich musste aufpassen, den ISS Überflug und die dann doch sichtbare Finsternis nicht zu verpassen 😀

Ich werde zu gegebener Zeit noch einen „Abschlussbericht“ auf meinem Blog veröffentlichen. Bis dahin freue ich mich auf viele Bilder und Berichte aus der Community.

27.07.18 – 23:44 Uhr:

Krater Tycho ist aus dem Schatten aufgetaucht.

27.07.18 – 23:10 Uhr:

Roter Mond durch das Teleskop

Außerdem konnte ich einer Menge von Interessierten MoFi Beobachtern Saturn, Jupiter und Mars zeigen. Oohhs und Aahhs waren bei Groß und Klein zu hören.

27.07.18 – 21:40 Uhr:

Immer noch tiefhängende Wolken. Es wird wohl noch etwas länger dauern, ehe wir hier etwas sehen. Saturn und Mond stecken noch hinter den Wolken:

Horizontnahe Wolken

27.07.18 – 19:40 Uhr:

Das Equipment steht. Doch leider herrscht extremer Wind. Ich hoffe, er flaut noch ab, ansonsten werden die Teleskopaufnahmen ziemlich verwackelt.

MoFi Beobachtungsstandort in Zingst (Blickrichtung Meiningenbrücke)

MoFi Beobachtungsequipment (Blickrichtung Zingst Hafen)

27.07.18 –18:00 Uhr: Erster Eintrag im Liveticker

Die Tage vorher habe ich etliche Informationen und Eindrücke im meinem Countdown Ticker zur totalen Mondfinsternis zusammengeschrieben. Mein Liveticker startet nun mit ersten Eindrücken von meinem Beobachtungsplatz. Die Fotos wurden drei Tage vorher erstellt:

Beobachtungsstandort für die MoFi2018 am Zingster Bodden

Ausblick von Beobachtungsplattform für die MoFi2018

6 Gedanken zu “Liveblog: die Mondfinsternis am 27. Juli 2018

  1. Beeindruckend und Dank dafür, dass Du uns an diesem spektakulären Ereignis hast teilnehmen lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.