Drei ISS-Überflüge und eine Starlink Satelliten-Kaskade

Die Nacht vom 15. zum 16. Mai war, recht ereignisreich, was beobachtbare Satellitenüberflüge anging. Trotz Wolken konnte meine AllSky Kamera drei der vier ISS-Überflüge einfangen.

Dazu kommt, dass Elon Musk kurz vorher die nächste Charge seiner Starlink Satelliten nach oben geschickt hat. Siehe auch den Blogartikel zur Woche ab dem 16.05.21 von Skyweek Zwei Punkt Null.

Die ISS versucht den Gürtel des Orion zu stehlen

Auch heute ist ein sichtbarer Überflug der Internationalen Raumstation ISS angesagt. Er ist dieses Mal aber kürzer als sonst gewohnt. D.h. die Sonnenreflektion wird nur für den halben Weg vom Westen zum Osten für uns beobachtbar sein. Aber es reichte für den Durchflug durch den Orion.

Aufname mit iPhone 11 Pro Max (3 Sekunden Belichtung in der hohlen Hand):

Und hier noch die Bildsequenz, die von meiner AllSky Kamera aufgenommen wurde:

Die Strichspur der ISS ist dunkler als gewohnt. Sie war dieses auch mit bloßem Auge nicht als ganz so hell sichtbar, wie bei anderen Gelegenheiten. Und ich lasse die Kamera derzeit mit niedrigerem Gain-Wert (50 statt 60) laufen bei gleichzeitiger Erhöhung der Belichtungszeit von 8 auf 10 Sekunden. Da sich die ISS schnell über den Himmel bewegt, ist der Gain Wert für die gute Ablichtung der Raumstation von größerer Bedeutung.

AllSky Kamera: ISS oder nicht ISS, verd… noch mal, was denn nun?

Meine AllSky Kamera hat in den letzten Wochen überwiegend nur bewölkten Himmel aufgenommen. Ab und zu gibt es aber klare Momente, in denen der Himmel durchscheint. Am frühen Abend des 20. Januar habe ich mir die Livebilder angeschaut und dabei einen auffälligen Durchflug gesehen:

Hier nochmal ein ein Einzelbild aus dem obigen Zeitraffer:

Vollständigen Artikel lesen

AllSky Kamera: ISS Pfostenschuss – Goldenes Tor der Ekliptik

Meine durch einen Raspberry Pi gesteuerte AllSky Kamera hat in der Nacht vom 7. zum 8. September (eher am sehr frühen Morgen) den Überflug der ISS festgehalten. Die Raumstation flog dieses Mal prominent durch den Sternhaufen der Plejaden.

Die Plejaden bilden mit dem Sternhaufen der Hyaden das sogenannte Goldene Tor der Ekliptik. Während die Plejaden sogar am lichtverseuchten Himmel Berlin zu sehen sind, kann die Position der Hyaden nur indirekt durch den auffälligen Stern Aldebaran festgestellt werden. Dieser Stern stellt ein Auge im Sternbild Stier dar.

Darstellung aus Starry Night Pro Plus
Darstellung aus Starry Night Pro Plus

Derzeit bewegt sich der Mond in Richtung des Goldenen Tors der Ekliptik und ergibt mit den beiden Sternhaufen ein Dreieck. Der folgende Film ist ein Zusammenschnitt der Zeitrafferaufnahme der AllSky Kamera:

Hier noch zwei Einzelbilder aus der Aufnahmeserie:

ISS knapp rechts von den Plejaden
ISS in den Plejaden

AllSky Kamera: zwei ISS-Überflüge und drei Planeten

Ich habe ja schon über meine ersten Gehversuche mit der AllSky Kamera berichtet, welche von einem Raspberry Pi Computer automatisch gesteuert wird. In der Nacht vom Freitag zum Samstag hat sie sogar beide über Berlin sichtbaren Überflüge der Internationalen Raumstation (ISS) eingefangen. Im folgenden Startrailbild, erstellt für den Zeitraum 11.07.20, 00:00 bis 02:50 Uhr, sind sie sichtbar:

Blickwinkel Osten (links), Süden (Mitte), Westen (rechts)
Blickwinkel Osten (links), Süden (Mitte), Westen (rechts)

Der folgende Film zeigt die entsprechenden Ausschnitte der Überflüge aus dem Zeitrafferfilm, der von der AllSky Software auf dem Raspberry zusammengestellt wurde:

Auf dem Startrailbild sind außerdem die drei Planeten Venus, Saturn und Jupiter zu erkennen. Jupiter und Saturn werden bis Ende diesen Jahres sehr eng zusammenrücken. Am 21. Dezember wird es zur sogenannten Großen Konjunktion kommen. Dies aber leider nur knapp vor dem Sonnenaufgang und in sehr niedriger Position sichtbar. Ausführliche Informationen hierzu finden sich auf MobileSternwarte.wien hier und hier.

Weekly Spacecraft Mission News (English, German) – 04.06.2020

Front Page / Titelseite

SpaceX Crew Dragon Start to ISS / Start der SpaceX Crew Dragon zur ISS

SpaceX just launched 2 astronauts into orbit. What’s next for the NASA crew?

What’s next for the NASA astronauts who launched to space today (May 30) aboard SpaceX’s Crew Dragon capsule?

read more … https://ift.tt/3gGj5Un

via Space.com https://ift.tt/2CqOJ61

Liftoff! SpaceX launches 1st astronauts for NASA on historic test flight

SpaceX’s Crew Dragon capsule launched from Pad 39A at NASA’s Kennedy Space Center today (May 30), ending a nine-year orbital human spaceflight drought for the United States.

read more … https://ift.tt/2At6J1d

via Space.com https://ift.tt/2CqOJ61

NASA, SpaceX Launch Historic Mission to International Space Station

The post NASA, SpaceX Launch Historic Mission to International Space Station appeared first on Sky & Telescope.

read more … https://ift.tt/2ZQJZD3

via Spacecraft and Space Missions – Sky & Telescope https://ift.tt/2Pn1818

Commercial Crew: Ein historischer Start für die NASA

Seit Außerdienststellung der Space Shuttle im Jahr 2011 war die NASA für den Transport von Astronautinnen und Astronauten zur Internationalen Raumstation ISS auf russische Sojus-Raumschiffe angewiesen. Mit dem Start des Mission Commercial Crew Demo-2 heute Abend soll dies der Vergangenheit angehören. Die NASA setzt dabei auf ein Raumschiff von SpaceX. (27. Mai 2020)

read more … https://ift.tt/2As5VKa

via astronews.com – Aktuelle Meldungen – Raumfahrt https://ift.tt/2NsXcK3

Putin gratuliert Trump zum erfolgreichen Start von Crew Dragon

Russlands Präsident Wladimir Putin hat US-Präsident Donald Trump zum erfolgreichen Start des Raumschiffes Crew Dragon gratuliert. Beide Politiker hätten in dem Telefongespräch zudem ihre Bereitschaft erklärt, die beiderseitig nützliche Zusammenarbeit in der Raumfahrt weiter zu entwickeln, teilte der Pressedienst des Kreml am Montag mit.

read more … https://ift.tt/2U3CG7l

via Gerhard Kowalski https://ift.tt/2TkXF6m

NASA Administrator, Sen. Cruz, Rep. Babin to Discuss Crew Dragon Test Flight at Briefing in Houston

NASA Administrator Jim Bridenstine, and Sen. Ted Cruz and Rep. Brian Babin of Texas will hold a news conference at 1 p.m. CDT Sunday, May 31, at Space Center Houston, the official visitor center of NASA’s Johnson Space Center in Houston, to discuss the successful docking of the SpaceX Crew Dragon spacecraft carrying NASA astronauts Robert

read more … https://ift.tt/3eEgcln

via NASA Breaking News http://www.nasa.gov/

NASA Astronauts Launch from America in Historic Test Flight of SpaceX Crew Dragon

For the first time in history, NASA astronauts have launched from American soil in a commercially built and operated American crew spacecraft on its way to the International Space Station.

read more … https://ift.tt/2ZSPRM4

via NASA Breaking News http://www.nasa.gov/

Demo-2: Launching Into History

On Saturday, May 30, 2020, a SpaceX Falcon 9 rocket carrying the company’s Crew Dragon spacecraft is launched on NASA’s SpaceX Demo-2 mission to the International Space Station.

read more … https://ift.tt/2XQssbr

via NASA Image of the Day http://www.nasa.gov/

Protokoll der Mission Demo 2 des Crew Dragon

Nun sind sie gut im Orbit angekommen, die ersten beiden Passagiere eines Crew Dragon, der gestern um 21:22 MESZ trotz Wettersorgen den ganzen Tag abheben konnte und heute gegen 16:30 MESZ an die ISS andocken sollen: Die Bilder hier zeigen von unten eine Georgia-Gopherschildkröte vor der Startrampe (aus dem Demo-2-Album des NASA HQ, eine kleine Anspielung auf die Tatsache, dass der erste kommerziele Astronauten-Start mehrere Jahre später erfolgt ist als einst geplant?),

read full issue / vollständige ausgabe lesen

#AstronomietagOnline: Mondsichel, Venus, Plejaden, Hyaden und ISS

Heute ist der bundesweite Astronomietag. Leider fallen alle Veranstaltungen vor Ort wegen Corona / Covid-19 / SARS-CoV-2 aus. Aber viele Astronomievereinigungen, -freunde, Planetarien und Sternwarten bieten online Möglichkeiten, astronomische Themen oder den aktuellen Nachthimmel zu präsentieren. Ich schließe mich mal mit der heutigen markanten Konstellation am abendlichen Himmel an.

vollständigen artikel lesen

#AlleBeobachtenDieISS, Mondsichel, Venus und Teleskopbeobachtung mit Raspberry PI – Stellarmate am 27.03.20

Nun, die wolkenfreien Tage müssen als Hobbyastronom ausgenutzt werden. In Zeiten von Corona / Covid-19 ist die heimische Beobachtung von der Balkonterrasse aus das Mittel der Wahl, natürlich nicht ohne Arbeitskleidung 😀

Die noch sehr schmale Mondsichel, aber auch die Venus waren schon vor dem offiziellen Sonnenuntergang am westlichen Himmel zu sehen:

Schmale zunehmende Mondsichel
vollständigen artikel lesen

#AlleBeobachtenDieISS: Dritte und vierte ISS-Beobachtung in dieser Woche am 25.03.20

Diesem Aufruf bin ich gerne gefolgt. Zumal ich diese Woche ja schon zwei ISS Überflüge dokumentiert habe: hier und hier.

Und hier kommt nun meine Aufnahme der ISS als Strich am abendlichen Himmel:

ISS Trail: Olympus M10, Live Composite mit 1 Sek. Integration, ISO 1600

Die hohe ISO Zahl ist notwendig, damit die ISS bei dem noch aufgehellten Himmel gut erfasst wird. Dass ist mir vor zwei Tagen (siehe Blogbeitrag) nicht so ganz gelungen. Da waren es nur ISO 500 bei 10 Sek. Integrationszeit.

Linker Rand unten: Sirius – Rechter Rand oben: Venus – Mitte: ISS
ISS bei Dachantenne

[Update 25.03.20, 21:00 Uhr]:

Und hier ist die ISS mit ihrem zweiten Überflug am Abend. Dieses Mal steil im Westen emporsteigend. Im Zenit verschwand sie dann, weil das Sonnenlicht in dem Winkel nicht mehr in unsere Richtung reflektiert wurde:

ISS Trail: Olympus M10, Live Composite mit 5 Sek. Integration, ISO 1600

Astronomie ohne Teleskop am 24.03.20: Drei Planeten, Star Trail und ein ISS Überflug

Wer gegen 5:00 Uhr morgens aufsteht und den Blick Richtung Südosten wendet, kann drei auffällige Punkte tief über dem Horizont sehen. Es sind die Planeten Jupiter, Saturn und Mars. Das Morgengrauen macht den bloßen Anblick allerdings nicht einfach und verkürzt die Zeitdauer, in der alle drei Objekte gut zu sehen sind:

Jupiter, Mars und Saturn am 24.03.20 morgens um 5:00 Uhr

Der Mars wandert derzeit an den beiden Gasriesen vorbei und wird zum Monatswechsel ganz eng am Saturn vorbeiziehen:

Mars zieht am Saturn vorbei

In der Nacht vom 23. zum 24. März habe ich für den Zeitraum von ca. 22:00 bis 05:00 Uhr alle 40 Sekunden ein 20-Sekunden-Foto geschossen und daraus ein Star Trail Bild erstellt. Die Blickrichtung ist zum Zenit, leicht nach Süden gekippt. Beim nächsten Mal werde ich die Kamera mehr zum Horizont kippen. Dann sieht man nämlich die Kreise Sterne um beide Drehpunkte:

Star Trail

Und am Abend habe ich diesem Mal bei dunklerem Himmel die ISS gut erwischt. Sie flog knapp über dem Sternbild Orion (rechter Rand) hinweg. Die Aufnahme erfolgte mit der Olympus M10 im Live Composite Modus mit einer Integrationszeit von 15 Sekunden:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schon gestern habe ich die ISS fotografiert, allerdings beim Überflug kurz nach dem Sonnenuntergang. Da der Himmel zu dem Zeitpunkt noch recht hell war, ist die ISS Spur dort nicht so gut zu erkennen.