Spacecraft Mission News (English, German) – 20.09.18

Front Page / Titelseite

No Signal from Mars Rover Opportunity

NASA Starts 45-Day Clock to Contact Mars Rover Opportunity as Dust Storm Wanes

The planet-enveloping dust storm on Mars has settled enough for NASA to start a 45-day active-listening period in which the agency hopes to make contact with the rover Opportunity after three months of silence, NASA announced yesterday (Sept. 11).

Read more… https://ift.tt/2CNan6Y

via Space.com https://www.space.com- September 12, 2018 at 06:48PM

The clock is now officially ticking on NASA’s sleeping Opportunity rover

Even if you aren’t particularly interested in space or science news you’ve probably heard about the plight of NASA’s Opportunity rover. The plucky robot, which has far outlived its initial mission and has been conducting “bonus” science work for over a decade since, was swallowed up by a massive dust storm on Mars, cutting off sunlight and causing it to lose power due to lack of solar energy for its batteries.

Read more… https://ift.tt/2xcLhcx

via BGR https://bgr.com- September 15, 2018 at 08:51PM

A new listening plan for Mars Opportunity rover

No signal from Opportunity has been heard since Sol 5111 (June 10, 2018), though NASA has approved a strategy for listening for the rover through January of 2019.

Read more… https://ift.tt/2NScrim

via Mars Daily – September 19, 2018 at 05:10AM

ISS hole follow-up / ISS Leck, wie geht es weiter

Russian Conspiracy Mongering In Space

A growing number of Russian publications have been putting forth an absurd new theory–that a NASA astronaut deliberately caused the leak on board the station in order to force the evacuation of a sick crew member

Read more… https://ift.tt/2MoOCdo

via NASA Watch http://nasawatch.com/- September 12, 2018 at 06:09PM

Russian Space Agency to NASA: Investigation Into Space Station Leak Is Under Way

Two weeks after astronauts and cosmonauts repaired an air leak at the International Space Station, investigators are still trying to figure out how the tiny hole got there.

Read more… https://ift.tt/2xcj9VZ

via Space.com https://www.space.com- September 13, 2018 at 08:12PM

Space Station Commander: It’s ‚Absolutely a Shame‘ to Suggest Astronauts Caused Air Leak

The leader of the current mission aboard the International Space Station (ISS) is hitting back against the suggestion that he or one of his crewmates might have caused the orbiting lab’s recent air leak.

Read more… https://ift.tt/2ObM8R5

via Space.com https://www.space.com- September 12, 2018 at 11:18PM

Loch in der ISS: Die Raumstation, das Leck und ein böser Verdacht

Das Loch in der internationalen Raumstation war schnell abgedichtet – aber wie es entstand, bleibt ungeklärt. Bohrte es ein gestresster Astronaut? Den ungeheuerlichen Verdacht hat eine russische Zeitung in Umlauf gebracht.

Read more… https://ift.tt/2xkyZyb

via SPIEGEL ONLINE – Nachrichten http://www.spiegel.de- September 13, 2018 at 04:50PM

Raumfahrt: Zoff im All um zwei Millimeter

Ende August haben die Astronauten der Internationalen Raumstation ISS ein winziges Loch in einem Modul entdeckt. Eine Untersuchungskommission der russischen Weltraumbehörde verdächtigt die US-Astronauten, das Loch absichtlich gebohrt zu haben, um eine vorzeitige Rückkehr eines erkrankten Kollegen zu erzwingen. Der ISS-Kommandant Feustel schließt eine Verwicklung von Besatzungsmitgliedern aus. Derlei Mutmaßungen seien „beschämend“

Read more… https://ift.tt/2MrKAkq

via sueddeutsche.de https://ift.tt/2MuYv9v September 13, 2018 at 05:10PM

40 Jahre Deutsche Im Weltraum –   Sonderausstellung im Deutschen Technikmuseum in Berlin

Es ist jetzt 40 Jahre her, dass am sowjetischen Weltraumbahnhof Baikonur eine Rakete abhob und den ersten Deutschen ins All brachte: den DDR-Kosmonauten Sigmund Jähn. seit Juni ist mit Alexander Gerst der nunmehr elfte Deutsche im All unterwegs. Grund genug für das Deutsche Technikmuseum, der hiesigen Raumfahrt eine Sonderausstellung zu widmen.

Read more…

Vollständigen Artikel lesen

Spacecraft Mission News (English, German) – 13.09.18

Front Page / Titelseite

Raumsonde Hayabusa-2:
Einem Asteroiden hautnah – Anflug abgebrochen

Der dichte Anflug bis auf 30 Meter der japanischen Raumsonde Hayabusa-2 an den Asteroiden Ryugu am 12. September 2018 wurde abgebrochen, da der Laser-Höhenmesser nicht richtig funktionierte. Die extrem enge Annäherung war als Übungsflug für das geplante Absetzen von Landesonden und der späteren Entnahme von Bodenproben geplant.

Der dichte Anflug bis auf 30 Meter der japanischen Raumsonde Hayabusa-2 an den Asteroiden Ryugu am 12. September 2018 wurde abgebrochen, da der Laser-Höhenmesser nicht richtig funktionierte. Die extrem enge Annäherung war als Übungsflug für das geplante Absetzen von Landesonden und der späteren Entnahme von Bodenproben geplant.

Read more… 

via Astronomie Heute RSS-Feed https://ift.tt/2MjZEAp September 11, 2018 at 03:31PM

Hayabusa2: Landestellen auf Ryugu stehen fest

Am 3. Oktober 2018 soll es soweit sein: Der kleine Lander MASCOT wird auf dem Asteroiden Ryugu aufsetzen – und zwar in einer Region, die bislang lediglich MA-9 heißt. Sie wurde aus zehn potentiellen Landestellen ausgewählt und gehörte von Anfang an zu den Favoriten der Wissenschaftler. Sie dürfte dem Lander und alle Instrumenten gute Bedingungen bieten.

Read more…

via astronews.com – der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt – September 6, 2018 at 08:57AM

Landestellen auf Ryugu stehen fest

Die Lande- und Aufsetz-Stellen auf Ryugu sind ausgewählt und die Termine der kommenden kritischen Manöver auch: In der Karte und auf den Ansichten des Asteroiden – der übrigens „Dschugu“ ausgesprochen wird, mit „sch“ wie in „journal“ und ohne Betonung einer der Silben:

Read more… 

via Skyweek Zwei Punkt Null – September 6, 2018 at 08:58AM

Ryugu: Ein Asteroid mit Ecken, Kanten – und großen Felsbrocken

Je näher die japanische Hayabusa2-Sonde dem Asteroiden Ryugu kommt, desto mehr Details werden für die Planetenforscher sichtbar: Aus nur noch sechs Kilometern Entfernung nahm die Teleobjektivkamera an Bord der Raumsonde am 20. Juli 2018 die Asteroidenoberfläche mit dem größten Krater des Himmelskörpers auf.

Read more… 

via DLR Portal – September 6, 2018 at 08:58AM

Ryugu – Erste Proben gehen auch an deutsche Forscher

Auch ein Team deutscher Geowissenschaftler wird zu den ersten Forschern gehören, die Proben des Asteroiden Ryugu untersuchen dürfen. Dieser wird zurzeit von der japanischen Raumsonde Hayabusa2 umflogen, die im Laufe des nächsten Jahres Bodenproben des Asteroiden gewinnen wird. Ursprünglich sollten die ersten Untersuchungen allein japanischen Wissenschaftlern vorbehalten bleiben.

Read more… 

Parker Solar Probe on Historic Journey to Touch Sun

Hours before the rise of the very star it will study, NASA’s Parker Solar Probe launched from Florida Sunday to begin its journey to the Sun, where it will undertake a landmark mission. The spacecraft will transmit its first science observations in December, beginning a revolution in our understanding of the star that makes life on Earth possible.

Read more… https://ift.tt/2Mmhu9Y

via NASA – September 6, 2018 at 08:55AM

Ryugu: Erste Proben gehen auch an deutsche Forscher

Auch ein Team deutscher Geowissenschaftler wird zu den ersten Forschern gehören, die Proben des Asteroiden Ryugu untersuchen dürfen. Dieser wird zurzeit von der japanischen Raumsonde Hayabusa2 umflogen, die im Laufe des nächsten Jahres Bodenproben des Asteroiden gewinnen wird. Ursprünglich sollten die ersten Untersuchungen allein japanischen Wissenschaftlern vorbehalten bleiben.

Read more… 

via astronews.com http://www.astronews.com- September 5, 2018 at 06:57P

arker Solar Probe Mission • Die Sonne zum Greifen nah •
Live im Hörsaal | Volker Bothmer

 

 

OSIRIS-REx: Erster Blick auf Bennu

Auch die zweite Sonde, die in diesem Jahr einem Asteroiden einen Besuch abstatten soll, hat ihr Ziel inzwischen im Blick: Die NASA-Sonde OSIRIS-REx konnte den Asteroiden Bennu am 17. August aus einer Entfernung von 2,2 Millionen Kilometern fotografieren. Sie wird den Asteroiden Anfang Dezember erreichen und soll im Jahr 2020 eine Bodenprobe nehmen.

Read more… 

via astronews.com – der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt – September 6, 2018 at 09:06AM

BepiColombo to target mid-October launch

Europe’s first mission to Mercury will target the early morning of 19 October for launch, Arianespace and ESA announced today.

Read more…

via European Space Agency – September 6, 2018 at 09:06AM

Das ist Chinas Version von „Hubble“ – Start: 2024

Bisher waren kaum Details über ein großes optisches Weltraumteleskop Chinas bekannt („China plant optisches 2-Meter-Großfeld-Weltraumteleskop“) – aber heute hat …

Read more… 

via Skyweek Zwei Punkt Null – September 6, 2018 at 09:07AM

Read full newspaper / Gesamte Ausgabe lesen

Delay / Verzögerung Spacecraft Mission News (English, German)

English part will follow below.

Leider kann ich nicht wie angekündigt, die Veröffentlichung der Spacecraft Mission News am 6. September wieder fortsetzen. Hintergrund sind technische Probleme bei Verwendung des Kuratierservices, die das Erstellen einer Zeitungsausgabe in vertretbarer Zeit zumindest für mich unmöglich machen. Ich muss jetzt prüfen, ob ich dort weitermachen kann oder ich mir eine Alternative suchen muss.

Unfortunately I can‘t proceed with Spacecraft Mission News on September 6th as planned. Unforeseable problems with online service, I use for curating the newspaper, make it impossible to create an issue w ithin reasonable time. I have to check for a solution or alternative approaches.

Astronomie ohne Teleskop: Vorschau für September 2018

In dieser Blogartikelserie gebe ich eine Vorschau von astronomischen Ereignissen und Konstellationen, die ohne Teleskop betrachtet werden können. D.h. es werden nur das bloße Auge oder ein Fernglas benötigt.

Zu beachten:

Die Zeiten werden in mitteleuropäischer Sommerzeit (MESZ) angegeben.

Verlinkung innerhalb dieser Serie:

Sonnenaufgang und -untergang, Mondsichtbarkeiten

Die Sonnenaufgangs- und untergangszeiten sind für Berlin:

  • 01.09.18: Aufgang: 06:16, Untergang: 19:54
  • 16.09.18: Aufgang: 06:41, Untergang: 19:19
  • 30.09.18: Aufgang: 07:05, Untergang: 18:46

Vollständigen Artikel lesen

Mondfinsternis vom 27.07.18: mein Abschlussbericht

Dieser Blogartikel rundet meine Beschäftigung mit der Mondfinsternis vom 27. Juli 2018 ab:

Das Besondere für mich war, dass die Beobachtung dieses Mal während des Urlaubs im Freien stattfand. Dafür hatte ich mir ein Reiseteleskop zugelegt, das Skywatcher Maksutov Teleskop MC 102/1300 mit der Montierung AZ-GTi GoTo WiFi. Ich habe mir den Handcontroller noch separat gekauft, weil ich die Steuerung nicht dem Smartphone / Tablett überlassen wollte. Ich benötigte das Smartphone für die Fotos am Teleskop und das Tablett für meinen Liveticker und das Abrufen weiterer Informationen und Impressionen aus der Community.

Vollständigen Artikel lesen

Liveblog: die Mondfinsternis am 27. Juli 2018

02.08.18 – 09:45 Uhr: Abschlussbericht und einige Gedanken zur Rolle der Astronomie in der Schule

Meinen Abschlussbericht mit allen Fotos und einigen Gedanken zur Rolle und Präsenz der Astronomie in den Schulen habe ich als separaten Blogartikel verfasst.

Den Countdown Ticker im Vorfeld des Ereignisses mit Informationen rund um die Mondfinsternis und Marsopposition können Sie hier nachlesen.

Vollständigen Artikel lesen

Countdown Ticker zur totalen Mondfinsternis und ein bisschen Marsopposition am 27. Juli 2018

Der Countdown Ticker endet hier. Weiter geht es jetzt mit meinem Liveticker

Ich wechsle jetzt zu meinem Liveticker Blogartikel. Dort werde ich, so es die Mobilverbindung zulässt, über meine Eindrücke vom Abend berichten.

Update 26.07.18 – 11:15 Uhr: ISS Überflug während der Mondfinsternis

Neben Mondfinsternis und Marsopposition gibt es noch ein drittes Ereignis an diesem Abend: der Überflug der ISS über Deutschland. Innerhalb weniger Minuten wird sie als sehr heller Punkt aus dem Westen kommend, sehr nahe beim Zenit (südliche Richtung) vorbeifliegen und in östlicher Richtung untergehen. Das folgende Video, mit der App SkySafari Pro erstellt, verdeutlicht den Überflug. Der angenommene Standort dort ist Berlin:

Vollständigen Artikel lesen

Astronomie ohne Teleskop: Vorschau für August 2018

In dieser Blogartikelserie gebe ich eine Vorschau von astronomischen Ereignissen und Konstellationen, die ohne Teleskop betrachtet werden können. D.h. es werden nur das bloße Auge oder ein Fernglas benötigt.

Zu beachten:

Die Zeiten werden in mitteleuropäischer Sommerzeit (MESZ) angegeben.

Verlinkung innerhalb dieser Serie:

Sonnenaufgang und -untergang, Mondsichtbarkeiten

Die Sonnenaufgangs- und untergangszeiten sind für Berlin:

  • 01.08.18: Aufgang: 05:25, Untergang: 20:58
  • 16.08.18: Aufgang: 05:50, Untergang: 20:30
  • 31.08.18: Aufgang: 06:15, Untergang: 19:57

Vollständigen Artikel lesen

Summerbreak / Sommerpause Spacecraft Mission News (English, German)

English part will follow below.

Die wöchentliche Ausgabe der Spacecraft Mission News geht in die Sommerpause. Die nächste Ausgabe wird am 6. September herausgegeben. Vielen Dank für das bisher gezeigte Interesse. Alle bisherigen Ausgaben finden Sie unter diesem Link.

The weekly newspaper Spacecraft Mission News goes into the summer break. The next issue will be released on September, 6th. Thank you for the interest shown so far. All previous issues can be found at this link.

Spacecraft Mission News (English, German) – 12.07.18

Front Page / Titelseite

Hayabusa2: Funkkontakt zum Asteroidenlander MASCOT
  HAYABUSA2 Funkkontakt zum Asteroidenlander MASCOT Redaktion / Pressemitteilung des DLRastronews.com 6. Juli 2018
Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) zeigt ab dem 10. Juli 2018 in der unteren Rathaushalle Bremen eine neu konzipierte Ausstellung zur aktuellen Mission Hayabusa2 und MASCOT. Die japani…
Im Oktober soll der Roboter „Mascot“ auf einem Asteroiden landen. Einen ersten Kontakt hat die Bodenstation nun zu dem Gerät hergestellt. Fehlt nur noch ein geeigneter Landeplatz.
A Russian Progress cargo spacecraft launched to the International Space Station today (July 9) to deliver supplies to the crew of Expedition 56 in record time.
Carrying almost three tons of food, fuel, and supplies for the International Space Station crew, the unpiloted Russian Progress 70 cargo craft launched at 5:51 p.m. EDT (3:51 a.m. July 10 in Baikonur) from the Baikonur Cosmodrome in Kazakhstan.
Traveling about 250 miles over the Tasman Sea between Australia and New Zealand, the unpiloted Russian Progress 70 cargo ship docked at 9:31 p.m. EDT to the Pirs Docking Compartment of the International Space Station.
So schnell war vorher noch keiner: In gut dreieinhalb Stunden ist ein russischer Raumfrachter zur ISS geflogen. Alexander Gerst war dorthin zuletzt gut zwei Tage unterwegs.
Bislang konnte Roskosmos die Flugzeit zur ISS auf sechs Stunden drücken, nun gelang es in weniger als vier. Davon sollen bald Astronauten profitieren.

NASA Sun & Space
@NASASun

“We’re less than a month away from the launch of Parker #SolarProbe! Follow along with @NASA_LSP’s countdown to T-zero 👇 t.co/gDQOdA44sV t.co/GIhfII3VJ5

In a new special episode on Science Channel, explore Jupiter with the Juno spacecraft.
Die Zukunft der Internationalen Raumstation ist bis 2024 gesichert. Danach soll die ISS gezielt in der Atmosphäre zum Absturz gebracht und die Überreste im Meer versenkt werden. Die NASA probt mit der Raumkapsel „Cygnus“ jetzt schon einmal für dieses spektakuläre Manöver.