Spacecraft Mission News (English, German) – 24.05.18

Front Page / Titelseite

Engineers will now test delivering samples to instruments inside NASA’s Curiosity Mars rover.
Rover engineers at JPL will try to restore percussive drilling on Mars this week, part of a larger series of tests that will last through summer.
The laws of physics have won again, it would appear: The propellantless EmDrive engine doesn’t actually generate any thrust, a new study suggests.
„The ‚thrust‘ is not coming from the EmDrive, but from some electromagnetic interaction,“ the team reports in a proceeding for a recent conference on space propulsion.
SpaceX launched two new Earth science satellites for NASA and five Iridium Next communications satellites into orbit today (May 22).
Vor einigen Monaten verglühten die zwei Satelliten der amerikanisch-deutschen „Grace“-Forschungsmission. Nun sind die Nachfolger erfolgreich gestartet. Sie sollen vor allem den Meeresspiegel im Blick behalten.
A SpaceX Falcon 9 rocket powered by a reused first stage climbed into orbit Tuesday from California’s Central Coast, carrying five satellites to upgrade Iridium’s global messaging service and two research craft to study Earth’s water cycle.
Vandenberg,  22. Mai 2018 —   Das US-Unternehmen SpaceX hat am Dienstag im zweiten Anlauf gleich sieben Satelliten in ihre Umlaufbahn geschossen  Die schwere Falcon 9-Trägerrakete mit fünf Iridium-6 und zwei GRACE-FO an der Spitze stieg um 21.47 Uhr deutscher Zeit von der Luftwaffenbasis…
Die Gravity Recovery and Climate Experiment-Follow-On (GRACE-FO) Mission ist am 22. Mai 2018, 21:47 Uhr gestartet. Der Missionsbetrieb wird vom German Space Operations Center (GSOC ) beim Deutschen Ze…

Read full newspaper / Gesamte Ausgabe lesen

Spacecraft Mission News (English, German) – 17.05.18

Front Page / Titelseite

Ob Fluggeräte fliegen können, hängt von der Dichte der Atmosphäre ab. Die des Mars ist sehr dünn. Trotzdem will die Nasa dort einen Helikopter fliegen lassen. Sie verbindet damit eine bestimmte Hoffnung.
It’s official. NASA is sending a helicopter drone to Mars as part of the 2020 rover mission.
NASA is adding a Mars helicopter to the agency’s next mission to the Red Planet, Mars 2020.
NASA is adding a Mars helicopter to the agency’s next mission to the Red Planet, Mars 2020.
  MARS 2020 ROVER Experimenteller Hubschrauber für den Mars von Stefan Deiters astronews.com 14. Mai 2018
Watch two astronauts take a spacewalk outside the International Space Station today (May 16).
A „lunar library“ created by the nonprofit Arch Mission Foundation will be among the payloads toted to the moon by Astrobotic’s Peregrine lander in 2020, representatives of the two organizations announced today (May 15).

Read full newspaper / Gesamte Ausgabe lesen

Stationen des Heilgotts Asklepios – Teil 3: Sternbilder Schlange (Serpens) und Schlangenträger (Ophiuchus)

Der griechische Heilgott Asklepios findet sich in den Mythen mehrerer Sternbilder. Aus diesem Grund startete ich eine Miniserie innerhalb meiner Blogartikel zu den offiziellen Sternbildern und den ihnen zugrundeliegenden Geschichten. Asklepios taucht nämlich in den Mythen der folgenden Sternbilder auf:

  1. Ich beginne in diesem Blogartikel mit dem Sternbild Zentaur (Centaurus). Hier ist Asklepios eher eine Randnotiz. Die Hauptfiguren sind den Zentaur Cheiron und Herkules. Asklepios ist der Schüler des Cheiron.
  2. Die Miniserie wird mit dem Sternbild Fuhrmann (Auriga) fortgesetzt. Auch hier stellt Asklepios eine Nebenfigur in einer der Erzählvarianten zum Sternbild dar.
  3. Dieser Blogartikel: Den Abschluss bilden die Sternbilder Ophiuchus und Schlange. Sie erzählen die Geschichte des Asklepios und wie die Schlange zum Symbol der Medizin wurde.

Einleitung und Position am Sternenhimmel

Der Schlangenträger (Ophiuchus) wird als Mann dargestellt, um dessen Körper sich eine Schlange windet. Diese Schlange wird selbst als eigenes Sternbild angesehen und ist auch offiziell so benannt.

Eine Eigenart des Schlangenträgers ist, dass er nicht zu den Tierkreiszeichen gehört, obwohl die Ekliptik durch dieses Sternbild verläuft. Der Grund liegt in der anderen Grenzziehung dieses Sternbilds in der Antike. Die Grenze lag damals oberhalb des Tierkreises. Daher durchlief die Ekliptik seinerzeit nur 12 Sternbilder. Diese wurden dann zu den Tierkreiszeichen bzw. Sternzeichen. Mit der aktuellen offiziellen Festlegung der Sternbilder wurden einige kleine Sterne dem Schlangenträger zugeschlagen, die in der Antike noch zum Skorpion gehörten. Daher durchläuft die Sonne vom 30. November bis zum 18. Dezember den Himmelsbereich des Schlangenträgers, während die (westliche) Astrologie diesen Zeitraum fast ganz dem Tierkreiszeichen Schützen zuordnet. Nähere Erklärungen, was ein Sternbild von einem Tierkreiszeichen / Sternzeichen unterscheidet, gebe ich in meinem Blogartikel „Von Sternbildern, Tierkreiszeichen und Asterismen“.

Vollständigen Artikel lesen

Und wir verabschieden uns von einem missratenen, abgebrochenen Beobachtungsabend

Es fing eigentlich vielversprechend an, der Abend vom 12. Mai: ein wolkenloser Himmel und die Familienerlaubnis für eine Beobachtungsabend.

Wolkenfreier Abend am 12. Mai 2018

Doch schon beim Dunkelwerden traute ich meinen Augen nicht. In zwei nahegelegenen Häusern waren einige Bewohner der Meinung, ihre Umwelt mit blendendem Licht beglücken zu können. Im näher gelegenen Haus war das Licht sogar schon tagsüber zu sehen und verpestete jetzt die komplette Umgebung inkl. Innenhof (rechtes Licht auf dem nachfolgenden Bild). Die Wohnung schien leer zu sein, da alle weiteren Fenster dunkel waren. Nur die Lampen bei einem Dachfenster schienen nicht den Raum hinein, sondern nur die Außenwelt zu (ver-) bestrahlen. Der entfernte Flakscheinwerfer ist auf dem Dach montiert.

Lichtverschmutzung

Naja, für die Jupiterbeobachtung ginge das vielleicht noch. Aber Deep Sky Beobachtung wird dadurch zunichte gemacht. Ich behalf mir mit diversen Pappen, die ich seitlich abstehen von der Terrassenwand anklebte. Dadurch wurde ich nicht direkt geblendet.

Ich wandte mich dem Jupiter zu und nahm den ersten Film auf. Eigentlich hatte ich noch ca. 1,5 Std. Zeit, bevor er den Meridian überschreiten und am höchsten Punkt der Nacht stehen würde. Aber der Sonnenuntergang war noch nicht lange her, so dass der Himmel zu hell für Deep Sky war. Die 30 Sekunden des Videos waren noch nicht vorbei und ich wurde von kaum merklichen Schatten im Film irritiert. Ich schaute zum Himmel und traute zu zweiten Mal meinen Augen nicht. Eine massive Wolkenwand schob sich über den Jupiter! Die Radarbilder aller Wetter-Apps zeigten die Wolken noch in ca. 200 km an! Da sich keine Besserung zeigte, wurde die Ausrüstung wieder zurück in die Wohnung gestellt und das nachfolgende Jupiterbild aus dem Video erstellt.

Ausrüstung und Verarbeitung

  • Teleskop: Celestron NexStar 8 SE
  • Okular: Baader Hyperion 5 mm (= 406-fache Vergrößerung)
  • Aufnahme: iPhone X, App ProCamera, kein Zoom
  • Stacken: autostakkert!
  • Nachverarbeitung: Photoshop CC, Helligkeit, Kontraste, Sättigung, Gradationskurve, Gammakorrektur, Belichtung, Crop

Der Jupiter steht in dieser Beobachtungssaison tiefer als sonst. Dies macht sich in einer Großstadt mit der Wärmeabstrahlung ganz besonders bemerkbar.

 

Spacecraft Mission News (English, German) – 10.05.18

Front Page / Titelseite

NASA’s InSight Mars lander is now cruising to the Red Planet. Here’s how the spacecraft will spend its seven-month interplanetary journey.
NASA’s Mars Cube One duo, officially known as MarCO-A and MarCO-B, checked in with their handlers Saturday afternoon (May 5), not long after launching from California along with NASA’s InSight Mars lander.
MarCO is a pair of tiny spacecraft that launched with NASA’s InSight lander today.
NASA’s InSight Mars lander lifted off from Vandenberg Air Force Base in California on May 5, 2018 at 7:05 a.m. EDT (1105 GMT). See photos from the historic launch here.
NASA’s latest mission to Mars begins tomorrow. ESA deep space ground stations in Australia and South America will track the InSight spacecraft on NASA’s behalf as it begins its cruise to the Red Planet.
In its 60 year history, NASA launched more than 50 spacecraft to study the solar system beyond Earth and its moon. Despite the long record, the space agency’s next mission will do something that no previous interplanetary probe has done before. Go west.
NASA’s InSight Mars lander, which is scheduled to launch Saturday morning (May 5), was originally supposed to lift off in March 2016. Here’s why InSight didn’t meet that first opportunity, and why NASA decided to stick with the mission anyway.
Gebirgsbildung, Vulkanismus und Erdbeben werden durch die thermischen und mechanischen Kräfte im Inneren eines Planeten bestimmt. Auf der Erde bildeten sich Kontinente und das Leben, wie wir es heute …
Der Marsmaulwurf HP3 des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) wird sich in wenigen Monaten erstmals vollautomatisch bis zu fünf Meter tief in den Untergrund des Roten Planeten graben und s…
ZEIT ONLINE | Nachrichten, Hintergründe und Debatten
Ursprünglich sollte die rund 650 Millionen Euro teure Mission schon vor zwei Jahren beginnen – jetzt ist die Nasa-Raumsonde „InSight“ zum Mars gestartet. Die Landung auf dem Planeten ist für November geplant.
To get a better view of InSight’s launch into foggy skies, these spectators took their skywatching to great heights.