Astronomie ohne Teleskop: Vorschau für Februar 2023

In dieser Blogartikelserie gebe ich eine Vorschau auf astronomische Ereignisse und Konstellationen, die mit bloßem Auge oder maximal einem Fernglas beobachtet werden können. Bitte beachten Sie: Die Uhrzeiten für den Februar sind in mitteleuropäischer Zeit (MEZ) angegeben und entsprechen dem Standort Berlin.

Verlinkung innerhalb dieser Serie:

Sonnenaufgang und -untergang, Mondsichtbarkeiten

Quelle: https://www.der-mond.de (Die Faszination des Mondes)

Der Mond - Geheimnisvoller Begleiter unserer Erde

 

Ein Service von www.Der-Mond.de
Wissen und Beobachtung zum Mond

Vollständigen artikel lesen

#WinterRätselDerAstronomie: Was ist ein Bestandteil von einem der Kometenschweife?

Passend zum aktuell gehypten Kometen C/2022 E3 (ZTF) nun die nächste Frage. Das Rätsel ist als Umfrage-Quiz gestaltet und läuft für ca. 2 Tage.

Umfrageende: 20.01.23, 20:00 Uhr.

Lösung

Korrekte Antwort: Molekülionen

Ich gebe zu, dass die vorgegebenen Antworten überlappend sind. So wäre ionisierter Wasserstoff auch ein Molekülion im Kometenschweif, der natürlicherweise auch Protoken enthält (Atomkerne in Molekülen). Da habe ich nicht in letzter Konsequenz nachgedacht. 😀

Die Molekülionen im Kometenschweif kommen im Wesentlichen von Kohlenstoff, Kohlenmonoxid und Wasser (siehe Artikel bei spektrum.de)

Astro Quickie: Mond nahe Mars beim Goldenen Tor der Ekliptik am 02.01.23 abends

Oh Wunder, der Himmel ist heute Abend wieder frei. Geht hinaus, wenn es bei Euch auch so ist. Dann könnt ihr nicht nur den Mond nahe beim Mars betrachten. Beide stehen beim sogenannten Goldenen Tor der Ekliptik.

Mond und Mars „links“ vom Goldenen Tor der Ekliptik (Olympus E-M10 V4, Belichtung: 1 Sek., ISO 3200)
Hyaden und Sternbild Stier (Olympus E-M10 V4, Belichtung: 3,2 Sek., ISO 1320)

Das Tor wird von den beiden Sternhaufen der Plejaden und Hyaden gebildet. Während die Plejaden, auch die Sieben Schwestern genannt, als eine Seite des Tors unter schwierigeren Bedingungen mit bloßem Auge erkannt werden können, ist es mit den Hyaden schon anders. Hier kann notfalls der Stern Aldebaran des Sternbilds Stier helfen, da er beim Sternhaufen der Hyaden steht. Er selbst gehört aber nicht zu ihnen dazu. Die Ekliptik ist die scheinbare Bahn von Sonne und Planeten am Himmel. Diese führt durch die beiden Sternhaufen.

Bei den Belichtungszeiten von 1 bzw. 3,2 Sekunden sieht man sehr gut die Lichtverschmutzung durch den noch nicht ganz vollen Mond.

#WinterRätselDerAstronomie: Was ist eines der Merkmale, um zu erkennen, ob ein Objekt am Nachthimmel ein Planet und kein Stern ist?

Das Rätsel ist als Umfrage-Quiz gestaltet und läuft für ca. 2 Tage.

Umfrageende: 31.12.22, 20:00 Uhr.

Lösung

Korrekte Antwort: Planeten flimmern und blinken nicht.

Kurz gesagt flimmern Sterne, weil sie aufgrund ihrer Entfernung nur punktförmig sind, sobald ihr Licht durch die Atmosphäre läuft. Letztere ist ständig in Bewegung, so dass die Lichtablenkung als Flimmern oder Blinken wahrgenommen wird. Die Planeten hingegen sind scheibenförmig, so dass die keine Lichtabweichungen mit bloßem Auge zu sehen sind. Das Flimmern wird nur sichtbar, wenn wir die Planeten bzw. den Mond mit Ferngläsern oder Teleskopen anvisieren. Dann nimmt man das atmosphärische „Wabern“ innerhalb der Fläche des Planeten bzw. des Mondes war.

Information sind u.a. hier nachzulesen: Link

Astronomie ohne Teleskop: Überblick zu Ereignissen im Jahr 2023

Mit meiner Rubrik Monatsvorschau Astronomie ohne Teleskop gebe ich einen detaillierten Überblick zum Sternhimmel, den Planetenstellungen, zu astronomischen Ereignissen des aktuellen Monats. Dabei beschränke ich mich auf die Möglichkeit der Beobachtung mit bloßem Auge und maximal mit einem Fernglas.

In dieser Jahresübersicht fasse ich zusätzlich die wesentlichen Himmelsereignisse für 2023 zusammen. Zu beachten ist, dass nur Ereignisse angegeben, die von Deutschland aus zu sehen sind. Die wesentliche Motivation für diese Vorschau ist, meinen astronomischen Twitterbot @RaspiVoNa mit Daten zu füttern, die über den aktuellen Monat hinausgehen. Informationen zum Twitterbot finden Sie hier.

Im Verlauf des Jahres werde ich die umfangreicheren Artikel zur Monatsvorschau hier verlinken. Bei den Uhrzeiten gebe ich an, ob die Normalzeit (MEZ) oder Sommerzeit (MESZ) gemeint ist. Ich gehe nach aktuellem Stand (Dezember 2022) davon aus, die Regelungen auch für 2023 bestehen bleiben.

Herkunftsinformationen:

  • Die Zeiten und Angaben zum Mond (Vollmond, Neumond, Mondstrahlereignisse „Goldender Henkel“ und „Hesiodusstrahl“ werden von der Internetseite https://www.Der-Mond.de/ zur Verfügung gestellt.
  • Alle weiteren angegebenen Ereignisse habe ich folgenden Astronomiebüchern entnommen: „Kosmos Himmelsjahr 2023“, „Astrolutz 2023“, „Der Sternhimmel 2023“, „Astronomy Now 2023“.
  • Die illustrierten Sternhimmel und Planetenabbildungen habe ich mit dem Programm Sky Safari Pro (MacOS) erstellt.

Direkte Links zu den Monaten

Vollständigen Artikel lesen

Astronomie ohne Teleskop: Vorschau für Januar 2023

In dieser Blogartikelserie gebe ich eine Vorschau auf astronomische Ereignisse und Konstellationen, die mit bloßem Auge oder maximal einem Fernglas beobachtet werden können. Bitte beachten Sie: Die Uhrzeiten für den Januar sind in mitteleuropäischer Zeit (MEZ) angegeben und entsprechen dem Standort Berlin.

Verlinkung innerhalb dieser Serie:

Sonnenaufgang und -untergang, Mondsichtbarkeiten

Quelle: https://www.der-mond.de ((Die Faszination des Mondes))

Der Mond - Geheimnisvoller Begleiter unserer Erde
Ein Service von www.Der-Mond.de
Wissen und Beobachtung zum Mond

Vollständigen Artikel lesen

#WinterRätselDerAstronomie: Welche Aussage zur Wintersonnenwende ist korrekt?

Nun ist es soweit, heute ist Wintersonnenwende. Zeit also mit den Winterrätseln der Astronomie zu begonnen. 😀

Das Rätsel ist als Umfrage-Quiz gestaltet und läuft für ca. 2 Tage.

Umfrageende: 23.12.22, 20:00 Uhr.

#HerbstRätselDerAstronomie: Welches Sternbild ist rechts vom Mars (rechts neben dem Turm) nicht ganz vollständig zu sehen?

Das Rätsel ist als Umfrage-Quiz gestaltet und läuft für ca. 2 Tage.

Umfrageende: 15.12.22, 20:00 Uhr.

Lösung

Korrekte Antwort: Es ist das Sternbild Stier

Astronomie ohne Teleskop: Vorschau für Dezember 2022

In dieser Blogartikelserie gebe ich eine Vorschau auf astronomische Ereignisse und Konstellationen, die mit bloßem Auge oder maximal einem Fernglas beobachtet werden können. Bitte beachten Sie: Die Uhrzeiten für den Dezember sind in mitteleuropäischer Zeit (MEZ) angegeben und entsprechen dem Standort Berlin.

Verlinkung innerhalb dieser Serie:

Sonnenaufgang und -untergang, Mondsichtbarkeiten

Quelle: https://www.der-mond.de (Die Faszination des Mondes)

Der Mond - Geheimnisvoller Begleiter unserer Erde
Ein Service von www.Der-Mond.de
Wissen und Beobachtung zum Mond
Vollständigen Artikel lesen

#HerbstRätselDerAstronomie: Welcher der genannten (Zwerg-) Planeten im Sonnensystem hat keinen Mond?

Das Rätsel ist als Umfrage-Quiz gestaltet und läuft für ca. 2 Tage.

Umfrageende: 01.11.22, 20:00 Uhr.

Lösung

Die korrekte Antwort lautet: Venus

  • Der Mars wird von den zwei „Kartoffeln“ Phobos und Deimos umrundet.
  • Der Zwergplanet Pluto hat gleich fünf Trabanten: Charon, Nix, Hydra, Kerberos, Styx. Wobei Charon mit rund 50% des Plutodurchmessers auch als Partnerplanet in einem Doppelplanetensystem durchgehen könnte.
  • Den Zwergplanet Makemake umkreist ein Mond mit dem sperrigen Namen S/2015 (136472) 1