Astronomie ohne Teleskop: Überblick zu Ereignissen im Jahr 2020 – Teil 2

Mit meiner Rubrik Monatsvorschau Astronomie ohne Teleskop gebe ich einen detaillierten Überblick zum Sternhimmel, den Planetenstellungen, zu astronomischen Ereignissen des aktuellen Monats. Hierbei beschränke ich mich auf die Möglichkeit der Beobachtung mit bloßem Auge und maximal mit einem Fernglas.

Neben dieser monatlichen detaillierten Artikel fasse ich die wesentlichen Ereignisse des Jahres 2020 hier zusammen. Dies ist Teil 2 meines Jahresüberblicks. Er umfasst die Monate Juli bis Dezember. Bitte beachten Sie folgendes:

  • Es werden nur Ereignisse angegeben, die von Deutschland aus zu sehen sind.
  • Die wesentliche Motivation für diesen Artikel ist es, meinen astronomischen Twitterbot @RaspiVoNa mit Daten zu füttern, die über den kommenden Monat hinausgehen. Infos zum Twitterbot finden Sie hier.
  • Im Verlauf des Jahres werde ich die detaillierten Monatsvorschauartikel hier verlinken.
  • Es kann sein, dass dieser Artikel im Lauf des Jahres bzgl. noch ausstehender Ereignisse ergänzt und präzisiert wird.
  • Wenn nicht anderweitig angegeben, handelt es sich bei den Uhrzeiten um die Mitteleuropäische Zeit (MEZ). Gilt die Sommerzeit, wird die Uhrzeit um den Zusatz MESZ (Mitteleuropäische Sommerzeit) ergänzt. Ich gehe nach aktuellem Stand (Dezember 2019) davon aus, dass die Sommerzeit nur vom 29.03.20 bis 25.10.20 gilt. Sollte tatsächlich noch der Beschluss gefasst werden, dass auch im Winter 2020/21 die Sonne ebenfalls eine Stunde später aufgehen soll, passe ich die Uhrzeitangaben entsprechend an.

Eine abschließende Anmerkung: die illustrierten Sternhimmel und Planetenabbildungen habe ich mit dem Programm Sky Safari Pro erstellt

Direkte Links zu den Monaten im ersten Halbjahr (separater Blogartikel)

Blogartikel zum Teil 1 des Jahresüberblicks:

Überblick zum zweiten Halbjahr (dieser Blogartikel)

Vollständigen artikel lesen

Neujahrsgrüße unter Mond und Venus

Ich wünsche allen meinen Lesern ein Frohes Neues Jahr, Gesundheit und Erfolg bei allen geplanten Unternehmungen! Vielen Dank, dass Ihr Euch die Zeit nehmt, meine Beiträge zu lesen. Dies ist eine große Motivation für mich, weiter zu machen.

Der Neujahrspaziergang heute zeigte, dass man sich auch ohne großartige Hilfsmittel mit der Astronomie auseinandersetzen kann. Der Mond ist schon am frühen Nachmittag prominent sichtbar. Und die Venus kann man derzeit schon zum Sonnenuntergang als Abendstern bewundern.

Mond am frühen Nachmittag
Mond und Venus im Sonnenuntergang
Moon in the Lantern
Venus in the Lantern

Liveticker zum Merkurtransit am 11.11.19

15:35 Uhr: Ein kurzer Clip des Beginns vom Merkurtransfer und Schluss des Livetickers

So, der sichtbare Teil des Merkurtransits nähert sich dem Ende. Leider zeigen sich ja keine Sonnenflecken, welche den Transit im Weißlicht noch attraktiv gemacht hätten. Ich zeige noch einen kurzen Clip, welcher die starke Bildunruhe während der Aufnahmen verdeutlichen soll:

Die Sonne steht jetzt knapp über den Dächern und Bäumen, so dass ich mein Equipment abbauen kann:

Ich beende hiermit den Liveticker. Je nach Newslage und Nachbearbeitung von einigen Filmen werde ich evtl. noch einen Abschlussbericht zum Merkurtransit verfassen. In jedem Fall wünsche allen meinen Lesern noch einen schönen Montag Abend.

14:20 Uhr: Der Merkur bei Eintritt in die Sonnenscheibe

Aus den Videoaufnahmen zeige ich zwei Bilder des Merkur zu Beginn des Transits:

Kurz nach erstem Kontakt (Merkur tritt vor die Sonnenscheibe)
Kurz nach zweitem Kontakt (Merkur steht vollständig vor der Sonnenscheibe)

Das zugrunde liegende Video ist extrem unruhig. Der Sonnenrand wabert extrem stark, so dass es schwer ist, das Auftauchen des Merkur zweifelsfrei festzustellen. Das 1. Bild zeigt das erste Dritte der Merkurscheibe. Beim zweiten Bild sieht man, dass sich die Merkurscheibe gerade vom schwarzen Hintergrund gelöst hat.

13:45 Uhr: So die Video-Aufnahmen von den Kontakten sind gemacht.

Jetzt mal schauen, ob ich da etwas daraus stacken kann. Hier erst einmal ein Abbild des Merkur ca 10 Minuten nach dem Erstkontakt mit der Sonne:

13:10 Uhr: Die Spannung steigt …

Die Sonne kurz vor dem Beginn des Transits. Leider zeigt sie sich heute makellos ohne Sonnenflecken …

12:15 Uhr: Start des Livetickers

Ich beende hiermit meinen Countdown Ticker und beginne nun mit meinem Livebericht, sofern sich die Wolkensituation nicht doch wieder verschlechtert. Nach anfänglichem Nebel und dicker Wolkendecke verbessert sich die Situation hier an meinem Standort in Berlin:

Meine beiden Teleskope sind aufgebaut. An einem Teleskop wird heute meine ASI ZWO 835 (Color) eingeweiht, angschlossen an einem Raspberry Pi mit Stellarmate. Darauf ist zusätzlich die Video Capture Software oaCapture installiert, mit der ich die Filme für Sequenzen und gestackte Bilder aufnehmen möchte. Der Zugriff erfolg per Remote Desktop (VNC) von meinem Tablet aus:

Das andere Teleskop, welches mir als Reiseteleskop schon bei zwei Mondfinsternissen treu gedient hat, ist für visuelle Beobachtung und Smartphone Fotografie geplant. Nun hoffen wir, dass das Setup wettertechnisch auch zum Einsatz kommen kann:

First Light meiner ersten (richtigen) Astrokamera am 23.08.19 als Basis für die Verwendung unter Stellarmate

Bisher habe ich Mond, Planeten und Sonne mit dem Smartphone aufgenommen. Das Problem mit den Smartphones ist, dass die Hersteller ihre Produkte mit immer „größerer Intelligenz“ bei der Foto- und Videofunktionalität ausstatten. D.h. die Fotos werden vom Prinzip her immer mehr verfälscht, was für die Astrofotografie ehrlich gesagt ziemlich scheiße ist. So kommt man, ein gewisses finanzielle Polster vorausgesetzt, dann doch nicht um für die Astronomie geeignete Kameras herum, selbst bei reiner Planetenfotografie.

Des Weiteren kann bei den Astrokameras auf Okulare verzichten werden. Somit vermeidet man zusätzliche bildverschlechternde Optikelemente. Dazu kommt, dass ich gerne auch in die Deep Sky Fotografie einsteigen möchte, auch wenn dies in einer extrem lichtverschmutzten Stadt sehr schwierig wird.

Ich entschied ich mich für die ZWO Kamera ASI 385 MC Color. Kurz nach Ankunft der Kamera war der Himmel tatsächlich frei, so dass ich sie gleich ausprobieren konnte. Das Setup war simpel: die Kamera wurde auf dem Zenitspiegel angebracht. Dafür benötigte ich noch den 1,25“ Adapter am Zenitspiegel, da dieser auch für 2“ Okulare geeignet ist. Das Setup war wie folgt:

Weiterlesen

Weekly Spacecraft Mission News (English, German) – 02.05.19

Front Page / Titelseite

Power Issue on International Space Station / Problem bei der ISS-Stromversorgung

Problem bei der ISS-Stromversorgung –   Keine unmittelbare Gefahr für die Besatzung

In der Internationalen Raumstation ISS ist es am Montag zu einem Problem bei der Stromversorgung gekommen. Es bestehe aber keine unmittelbare Gefahr für die Besatzung, teilte die US-Luft- und Raumfahrtbehörde NASA mit. Es werde an der Ermittlung der Ursachen gearbeitet.

read more … http://bit.ly/2LbAJDS

via Gerhard Kowalski http://bit.ly/2sRnRXD

Stromversorgungsprobleme auf ISS führen zur Verschiebung von SpaceX-Start

Teilweiser Stromausfall auf der ISS. Die Astronauten sind nicht in Gefahr, aber Nachschub kann nicht geliefert werden.

read more … http://bit.ly/2ISc8lB

via heise online News https://www.heise.de/

Stromversorgungsprobleme auf ISS führen zur Verschiebung von SpaceX-Start

Teilweiser Stromausfall auf der ISS. Die Astronauten sind nicht in Gefahr, aber Nachschub kann nicht geliefert werden.

read more … http://bit.ly/2ISc8lB

via heise online News https://www.heise.de/

Dragon Cargo Mission Launch No Earlier than May 3

On April 29, the space station team identified an issue with one of the station’s Main Bus Switching Units that distributes power to two of the eight power channels on the station.  There are no immediate concerns for the crew or the station. Teams are working on a plan to robotically replace the failed unit and restore full power to the station system. Additional information will be provided as it becomes available. The earliest possible launch opportunity is no earlier than Friday, May 3.

read more … https://go.nasa.gov/2ZO6s1o

via Space Station https://go.nasa.gov/1YeiiOv

NASA Delays SpaceX Dragon Cargo Launch Due to Space Station Power Glitch

NASA and SpaceX have postponed the planned launch of a new Dragon cargo ship this week due to a power system glitch on the International Space Station. Liftoff is no earlier than May 3.

read more … http://bit.ly/2IQ7VPf

via Space.com http://bit.ly/2WPkkGi

Crew Waits for Dragon Mission While Teams Troubleshoot Power Issue

A SpaceX Dragon cargo craft is poised to liftoff this week from Florida to the International Space Station. The Expedition 59 crew will welcome Dragon when it arrives three days later carrying nearly 5,500 pounds of cargo.

read more … https://go.nasa.gov/2PASrzb

via Space Station https://go.nasa.gov/1YeiiOv

Space Research Continues on Station as NASA, SpaceX Move Off May 1 Launch

On April 29, the space station team identified an issue with one of the station’s Main Bus Switching Units that distributes power to two of the eight power channels on the station.  There are no immediate concerns for the crew or the station. Teams are working on a plan to robotically replace the failed unit and restore full power to the station system. Additional information will be provided as it becomes available. The earliest possible launch opportunity is no earlier than Friday, May 3.

read more … https://go.nasa.gov/2DFk3hU

via Space Station https://go.nasa.gov/1YeiiOv

Live coverage: NASA studying space station electrical system issue – Spaceflight Now

read more … http://bit.ly/2L55mLa

via Spaceflight Now

Vollständige Ausgabe lesen

Casual Astronomy: Vom Mond beim Feierabend begrüßt und Löwe frisst Mond

Für Astronomie benötigt man nicht unbedingt ein Teleskop. Auch wenn es in der Stadt aufgrund der Lichtverschmutzung nicht einfach ist: etliche interessante Szenen lassen sich auch schon mit bloßem Auge am Himmel betrachten.

So begrüßte mich der Mond noch bei hellem Tageslicht, als ich zum Feierabend zu Hause ankam. Dank Smartphone konnte ich schnell ein paar Schnappschüsse erstellen:

Vollständigen Artikel lesen

Astronomie ohne Teleskop: Vorschau für Oktober 2018

In dieser Blogartikelserie gebe ich eine Vorschau von astronomischen Ereignissen und Konstellationen, die ohne Teleskop betrachtet werden können. D.h. es werden nur das bloße Auge oder ein Fernglas benötigt.

Zu beachten:

Am 28. Oktober findet die Umstellung von der mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ) auf die Normalzeit (MEZ) statt. Um Missverständnisse zu vermeiden, gebe ich für diesen Monat zu den Uhrzeiten die jeweils geltende Zeitregelung an.

Verlinkung innerhalb dieser Serie:

Vollständigen Artikel lesen

Countdown Ticker zur totalen Mondfinsternis und ein bisschen Marsopposition am 27. Juli 2018

Der Countdown Ticker endet hier. Weiter geht es jetzt mit meinem Liveticker

Ich wechsle jetzt zu meinem Liveticker Blogartikel. Dort werde ich, so es die Mobilverbindung zulässt, über meine Eindrücke vom Abend berichten.

Update 26.07.18 – 11:15 Uhr: ISS Überflug während der Mondfinsternis

Neben Mondfinsternis und Marsopposition gibt es noch ein drittes Ereignis an diesem Abend: der Überflug der ISS über Deutschland. Innerhalb weniger Minuten wird sie als sehr heller Punkt aus dem Westen kommend, sehr nahe beim Zenit (südliche Richtung) vorbeifliegen und in östlicher Richtung untergehen. Das folgende Video, mit der App SkySafari Pro erstellt, verdeutlicht den Überflug. Der angenommene Standort dort ist Berlin:

Vollständigen Artikel lesen

Martin Klein, Jochen Stuhrmann: Der Sternenhase

Danke an Astrozwerge für den Verweis auf dieses Buch. Das werde ich mir mal besorgen.

Gerade hatte ich mit Stefan Gotthold vom Clear Sky-Blog (@Twitter: @gottie29, @ClearSkyBlog) in unserer Kita eine Sternstunde organisiert. In ihr projizierten wir mit Hilfe meines Heimplanetariums den Sternhimmel an die Decke. Es ging dann auch um Sternbilder und ihre Geschichten, von denen Stefan Gotthold drei Geschichten kindgerecht erzählte (Artikel folgt noch).

Ein Buch wie „Der Sternenhase“ ist bestimmt eine wertvolle Quelle, um in Kitas das Thema Sternenhimmel, die Orientierung mit Hilfe von Sternbildern einzubringen. Denn Geschichten sind es, die sich einprägen.