Inbetriebnahme meiner neuen Montierung für das Teleskop

Ich habe schon seit Längerem damit geliebäugelt, von der azimutalen zu einer parallaktischen Montierung umzusteigen. Der Hauptgrund dafür ist, dass ich gerne mehr Astrofotografie von Deep Sky Objekten betreiben will. Auch, wenn ich im lichtverseuchten Berlin wohne. Andere Hobbyastronomen zeigen aber, dass es hier möglich ist.

Mit der azimutalen Montierung sind nur kurz belichtete Fotos möglich. Der Grund ist, dass sich bei dieser Art der Montierung die Objekte mit der Zeit im Sichtfeld drehen. Außerdem kommt hinzu, dass es sich um die Originalmontierung handelt, die Celestron dem NexStar Teleskop beigelegt hat. Diese ist nicht sehr präzise. Für visuelle Betrachtung und Fotografien der Planeten, es Monds und der Sonne genügt diese Montierung. Bei Deep Sky Fotografie ist sie auch schon von ihrer Mechanik ungeeignet.

Vollständigen Artikel lesen

Astronomie ohne Teleskop: Vorschau für November 2020

In dieser Blogartikelserie gebe ich eine Vorschau auf astronomische Ereignisse und Konstellationen, die mit bloßem Auge oder maximal einem Fernglas beobachtet werden können. Bitte beachten Sie: die Uhrzeiten für den November sind in Mitteleuropäischer Zeit (MEZ) angegeben und entsprechen dem Standort Berlin.

Verlinkung innerhalb dieser Serie:

Sonnenaufgang und -untergang, Mondsichtbarkeiten

Die Sonnenaufgangs- und untergangszeiten im September sind wie folgt:

  • 01.11.20: Aufgang: 07:03, Untergang: 16:36
  • 16.11.20: Aufgang: 07:30, Untergang: 16:11
  • 30.11.20: Aufgang: 07:53, Untergang: 15:56
Vollständigen Artikel lesen

Ist der Vollmond eigentlich astro-fotogen?

Für Landschaftsfotografen ist der Vollmond ein reizvolles Objekt. Von den (Hobby-) Astronomen hört man allerdings eher schlechtes. Warum? Erstens ist der Vollmond verdammt hell. Somit sind ist die Beobachtung von Deep Sky Objekten um die Vollmondnacht herum schwierig bis unmöglich. Und der Vollmond selber scheint für die Teleskopbeobachtung weniger reizvoll. Die Sonne strahlt fast senkrecht auf die Oberfläche und somit fehlen Schatten- und Lichteffekte, die bei schräg einfallenden Sonnenstrahlen entstehen. Siehe z.B.:

Vollständigen Artikel lesen

Wer leuchtet so spät durch Nacht und Wind? …

… Es ist der Mars, schau hin geschwind.

Der Mars ist derzeit sehr gut am Nachthimmel zu sehen, im AllSky Film mittig. Am 14. Oktober steht er in Opposition. Das heißt, dass die Erde genau auf der Verbindungslinie von Sonne und Mars steht. Sonne und Mars stehen von der Erde aus gesehen also genau gegenüber. Dadurch erreicht der Mars eine geringe Entfernung zur Erde und scheint dadurch heller am Himmel zu leuchten.

Weitere Infos dazu u.a. hier:

Astronomie ohne Teleskop: Vorschau für Oktober 2020

In dieser Blogartikelserie gebe ich eine Vorschau auf astronomische Ereignisse und Konstellationen, die mit bloßem Auge oder maximal einem Fernglas beobachtet werden können.

Zu beachten:

Am 25. Oktober findet die Umstellung von der mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ) auf die Normalzeit (MEZ) statt. Der Schwachsinn, dass im Winter die Sonne noch später aufgeht, bleibt uns glücklicherweise noch erspart. Um Missverständnisse zu vermeiden, gebe ich für diesen Monat zu den Uhrzeiten die jeweils geltende Zeitregelung an.

Verlinkung innerhalb dieser Serie:

Sonnenaufgang und -untergang, Mondsichtbarkeiten

Die Sonnenaufgangs- und untergangszeiten im September sind wie folgt:

  • 01.10.20: Aufgang: 07:08 (MESZ), Untergang: 18:42 (MESZ)
  • 16.10.20: Aufgang: 07:34 (MESZ), Untergang: 18:08 (MESZ)
  • 31.10.20: Aufgang: 07:01 (MEZ), Untergang: 16:37 (MEZ)
Vollständigen Artikel lesen

Astronomie ohne Teleskop: Vorschau für September 2020

In dieser Blogartikelserie gebe ich eine Vorschau auf astronomische Ereignisse und Konstellationen, die mit bloßem Auge oder maximal einem Fernglas beobachtet werden können. Bitte beachten Sie: die Uhrzeiten für den September sind in Mitteleuropäischer Sommerzeit (MESZ) angegeben und entsprechen dem Standort Berlin.

Verlinkung innerhalb dieser Serie:

Sonnenaufgang und -untergang, Mondsichtbarkeiten

Die Sonnenaufgangs- und untergangszeiten im September sind wie folgt:

  • 01.09.20: Aufgang: 06:17, Untergang: 19:53
  • 16.09.20: Aufgang: 06:42, Untergang: 19:18
  • 30.09.20: Aufgang: 07:06, Untergang: 18:45

Die folgende Tabelle der Monddaten wurde mit calsky.com erstellt. Sie gelten für Berlin:

Vollständigen artikel lesen

Komet NEOWISE und wie mir die KI der Smartphonekamera half

Der Komet NEOWISE (C/2020 F3) ist ja derzeit Bestandteil jedes gepflegten Astronomiegesprächs und Twitterbeiträgen 😁. Siehe u.a. folgenden Film Sternstunden – Komet NEOWISE der Stiftung Planetarium Berlin.

Hier sind auch Informationen zum Kometen zu finden:

Vollständigen Artikel lesen

AllSky Kamera: zwei ISS-Überflüge und drei Planeten

Ich habe ja schon über meine ersten Gehversuche mit der AllSky Kamera berichtet, welche von einem Raspberry Pi Computer automatisch gesteuert wird. In der Nacht vom Freitag zum Samstag hat sie sogar beide über Berlin sichtbaren Überflüge der Internationalen Raumstation (ISS) eingefangen. Im folgenden Startrailbild, erstellt für den Zeitraum 11.07.20, 00:00 bis 02:50 Uhr, sind sie sichtbar:

Blickwinkel Osten (links), Süden (Mitte), Westen (rechts)
Blickwinkel Osten (links), Süden (Mitte), Westen (rechts)

Der folgende Film zeigt die entsprechenden Ausschnitte der Überflüge aus dem Zeitrafferfilm, der von der AllSky Software auf dem Raspberry zusammengestellt wurde:

Auf dem Startrailbild sind außerdem die drei Planeten Venus, Saturn und Jupiter zu erkennen. Jupiter und Saturn werden bis Ende diesen Jahres sehr eng zusammenrücken. Am 21. Dezember wird es zur sogenannten Großen Konjunktion kommen. Dies aber leider nur knapp vor dem Sonnenaufgang und in sehr niedriger Position sichtbar. Ausführliche Informationen hierzu finden sich auf MobileSternwarte.wien hier und hier.

Astronomie ohne Teleskop: Vorschau für August 2020

In dieser Blogartikelserie gebe ich eine Vorschau auf astronomische Ereignisse und Konstellationen, die mit bloßem Auge oder maximal einem Fernglas beobachtet werden können. Bitte beachten Sie: die Uhrzeiten für den August sind in Mitteleuropäischer Sommerzeit (MESZ) angegeben und entsprechen dem Standort Berlin.

Verlinkung innerhalb dieser Serie:

Sonnenaufgang und -untergang, Mondsichtbarkeiten

Die Sonnenaufgangs- und untergangszeiten im August sind wie folgt:

  • 01.08.20: Aufgang: 05:26, Untergang: 20:57
  • 16.08.20: Aufgang: 05:51, Untergang: 20:29
  • 31.08.20: Aufgang: 06:16, Untergang: 19:56

Die folgende Tabelle der Monddaten wurde mit calsky.com erstellt. Sie gelten für Berlin:

Vollständigen Artikel lesen

Mein neues Spielzeug: AllSky Kamera am Raspberry Pi

Es ist der nächste Schritt, meine Vorliebe für Astronomie mit technischen Spielereien ala Mini Computer und Programmierung zu verbinden: die auf der Balkonterrasse befestigte AllSky Kamera, welche von einem Raspberry Pi gesteuert wird:

AllSky Kamera oben. Darunter die per Arduino programmierbare SenseBox Wetterstation, mit z.T. externen Sensoren (Thermometer sowie Luftdruckmesser in weißem Gehäuse, Feinstaubmesser) und Box mit ankommender USB Stromversorgung plus Notstrombatterie..
Raspberry Pi auf dem Fensterbrett. Rechts USB Hub für Stromversorgung der SenseBox. Am Fensterrahmen ein CalliopeMini zur Anzeige einiger Daten der SenseBox, welche der Twitterbot @RasPiVoNa aus opensensemap.org ausliest. Die USB Flachbandkabel gehen links zwischen Fenster und Rahmen zur Kamera und SenseBox.
Vollständigen artikel lesen