Astronomie ohne Teleskop am 31.12.16: Mondsichel – Venus – Mars im Sonnenuntergang

Der Silvestertag war bis ca. 18 Uhr bei uns in Berlin sehr sonnig und wolkenfrei. Daher habe ich mich nachmittags nochmal auf die Terrasse gestellt, um mir die beim Sonnenuntergang sichtbare Konstellation der schmalen Mondsichel, Venus und Mars anzuschauen:

Warten auf die Mondsichel beim Sonnenuntergang am 31.12.16

Das Teleskop hatte ich zusätzlich aufgestellt, um ein paar Aufnahmen der schmalen Mondsichel zu machen. Solche Fotos fehlen mir noch in meiner Sammlung.

Noch bei Sonnenschein um 16:07 Uhr konnte ich die Mondsichel ganz schwach ausmachen. Dank App wusste ich Höhe und Richtung und konnte den Mond dann auch erfassen. Wie das folgende Foto aber zeigt, musste man schon genau hinschauen:

Mondsichel im Sonnenuntergang am 31.12.16

Gegen 16:26 Uhr war dann auch die Venus klar und deutlich zu erkennen:

Mondsichel und Venus noch bei Tageslicht am 31.12.16

Der Himmel wurde immer dunkler und die Mondsichel kam immer besser zur Geltung:

Mondsichel noch bei Tageslicht am 31.12.16

Für Aufnahmen durch das Teleskop war es aber noch zu hell. Daher beschränkte ich mich noch auf das reine Schauen und „normale“ Fotografieren:

Schmale Mondsichel mit Venus und Mars am 31.12.16

Gegen 17:30 kam dann die geschlossene Wolkendecke, so dass die Beobachtung dann vorbei war. Leider konnte ich dadurch meine Aufnahmen der Mondsichel über Baumkrone und Kirchenturm nicht abschließen. Es blieb nur bei der einen Aufnahme mit scharfem Vordergrund und unscharfer Sichel. Zeit zum Herumspielen mit der Blende für weitere Schärfeeinstellungen blieb leider nicht:

Mondsichel über Baumkrone und Kirchturm

Es gelang mir noch eine kleine Fotosequenz zwischen 17:16 und 17:31 Uhr im Minutentakt:

Serienbilder Mond, Venus, Mars am 31.12.16 von 17:16 bis 17:31 Uhr

Der Mond zeigte sich im Teleskop leider sehr unscharf. Die Luftunruhe war extrem hoch, insbesondere wohl auch aufgrund der niedrigen Position des Erdbegleiters. Selbst Stacking und etwas Nachbearbeitung der Schärfe im Photoshop konnten bei diesen Verhältnissen nicht viel ausrichten:

Mondsichel am 31.12.16 – gestackt und mit Photoshop nachgeschärft

Möge das Astronomische Jahr 2017 so wolkenfrei sein, wie die letzten Abende in 2016. Ich wünsche allen meinen Lesern ein Frohes Neues Jahr.

3 Gedanken zu “Astronomie ohne Teleskop am 31.12.16: Mondsichel – Venus – Mars im Sonnenuntergang

  1. Pingback: Wintersport!? | RainerSeiner

  2. Eckehart Herklotz

    Wenn es denn möglich wäre, wünschte ich Dir 365 wolkenfreie Abende/Nächte im Jahr 2017 in Friedenau, mir selbst aber öfter Wolken aus denen es regnet in Karow, damit ich im Sommer nicht so oft gießen muß.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s