Sonnenansichten im Frühling und Herbst

Sowohl der Herbst aber auch der Frühling bieten den Reiz, dass die Sonne sich zum Auf- und Untergang in flachem Winkel zu Horizont bewegt. Die Auf- und Untergangszeiten liegen zumindest bei mir schwerpunktmäßig auf dem Arbeitsweg. Oder halt noch zu den Zeiten, wo wir mit unserem Junior nach Abholung aus der Kita noch spazieren gehen. Dadurch können wir die sehr schönen Schattenwürfe und farbige Szenen direkt miterleben.

In Zeiten der Smartphones mit einigermaßen anständigen Kameras lassen sich diese Eindrücke spontan aufnehmen. Ich habe vom letzten Herbst und aktuellem Frühling einige Aufnahmen dazu gemacht. Sie alle entstanden mit dem iPhone 5S mit der HDR Einstellung.

Hier kommen sie zur Diashow auf Flickr.

 

Das Projekttagebuch incl. Vorlagen für Excel und OmniOutliner

Allgemein gesprochen enthält das Projekttagebuch die Notizen des Projektmanagers in chronologischer Reihenfolge. Es umfasst alle Vorkommnisse, die irgendwie für das Projekt von Bedeutung sind. Beispiele sind:

  • Gesprächsergebnisse
  • Offene Punkte
  • Eingetretene Ereignisse, Risiken usw.
  • Vorgehensweisen, Lösungen von Problemen
  • Änderung eines Projektziels oder des Projektumfangs
  • Terminverzug, der kritisch ist
  • Meetings

Beim Projektabschluss dient das Projekttagebuch zum Nachvollzug des Projektablaufs. Auf dieser Basis können die Erfahrungen des Projekts in Form von „Lessons Learned“ formuliert werden. Diese Lerneinheiten stehen dann Folgeprojekten zur Verfügung. Darüber hinaus können sich aber auch alle im Projekt Beteiligten stets einen aktuellen Überblick verschaffen, z. B. nach Urlaub oder Krankheit.

Der Projektleiter muss aufpassen, dass er nicht zu viel Zeit für die Dokumentation im Projekttagebuch verbringt. Rund 15 Minuten je Tag sollten genügen. Benötigt man mehr Zeit dafür, könnte dies ein Zeichen dafür sein, dass man zu granular bzw. detailliert schreibt.

Vollständigen Artikel lesen

Jederzeit Vokabeln lernen mit Cloud und ohne Karteikarten

Wie ich schon in früheren Blogartikeln darauf hingewiesen habe, wird man im Projektmanagement – und generell im Beruf häufig nicht umhinkommen, Englisch bzw. andere Sprachen zu sprechen. Eine Sprache zu lernen ist aber kein Prozess, der irgendwann abgeschlossen ist. Vielmehr wird man i.d.R. täglich mit neuen Redewendungen bzw. Vokabeln konfrontiert. Da ist es von Vorteil, wenn diese gleich für ein späteres Lernen niedergeschrieben werden.

Man kann sich dazu einen Karteikasten zum Lernen von Vokabeln anschaffen. Dieser füllt sich dann mit der Zeit. Nachteil solch eines Mediums ist, dass man diese „Mobile Lernbox“ ständig bei sich führen muss, um neue Vokabeln aufzuschreiben und, wenn sich die Gelegenheit ergibt, diese auch zu lernen. Die Lerngelegenheiten ergeben sich z.B.

  • beim Warten auf den Flieger bzw. während der Taxifahrt zum Flughafen;
  • beim Fahren zur Arbeit bzw. zum Kunden in Bus und Bahn;
  • zu Hause, wenn man dafür sich dafür eine bestimmte Zeit eingeplant hat;
  • oder im Hotel auf der Dienstreise.

 

Vokabeln lernen mit der Cloud

Vokabeln lernen mit der Cloud

Besitzer von Smartphones können das Herumtragen von Karteikarten natürlich vermeiden: einfach eine App oder Karteikartenorganisation auf dem Smartphone einrichten und schon können Vokabeln jederzeit erfasst und ggf. auch erlernt werden. Nun ist die Erfassung von Vokabeln auf dem Smartphone aufgrund der kleinen Tastatur nicht jedermanns Sache. Die Erfassung mit einer „richtigen“ Tastatur am größeren Bildschirm (Desktop Computer, Notebook) mag bequemer sein. Dies gilt insbesondere wenn man am Arbeitsplatz oder zu Hause sowieso schon am Computer sitzt und eine neue Vokabel schnell mal erfasst werden soll. Auch ein Tablet mag sowohl für die Erfassung als auch die Abfrage auf dem heimischen Sofa attraktiv sein. Für die Vokabelabfrage unterwegs ist dagegen das (fast) jederzeit mitgeführte Smartphone wieder ideal.

Fazit: heute ist es zumindest im beruflichen Umfeld, insbesondere Projektmanagement möglich, an verschiedenen Computergeräten, Smartphones und Tablets zu arbeiten. Die schnelle und unkomplizierte Vokabelerfassung mit gerade genutzten Geräten sollte die „Hemmschwelle“ niedrig halten, diese Erfassung auch durchzuführen. Ebenso sollte eine jederzeit bestehende, der aktuellen Situation angepasste Möglichkeit bestehen, Vokabeln zu erlernen.

Vollständigen Artikel lesen

Mond bedeckt 68 Tau am 07.03.2014

Es geschieht natürlich immer wieder, dass der Mond bei seiner Bewegung am Himmel Sterne bedeckt. Bei 68 Tau handelt es sich um einen verhältnismäßig hellen Stern. Außerdem findet der Eintritt am unbeleuchteten Mondrand statt. Beide Eigenschaften sorgen dafür, dass der Eintritt sogar schon mit einem Fernglas beobachtbar ist. 

Mond bedeckt 68 Tau Bild Starry Night

Am 7. März bewegte sich der Mond durch das Sternbild Stier und trifft dabei auf den Stern 68 Tau, dessen scheinbare Helligkeit 4,3 Magnituden beträgt. Der Stern wird für eine gute Stunde bedeckt.
Um es gleich zu sagen, den Austritt des Sterns habe ich nicht beobachtet. Hier war der Himmel zu diesig, bzw. er war stellenweise bedeckt.

Vollständigen Artikel lesen