Überblick und Strukturierung der Kompetenzen für Projektmanagement

For the English version of this article, please read this article.

Am Anfang seiner Karriere als Projektmanager kann es leicht passieren, dass man von Informationen erschlagen wird. Dieser Blogartikel erläutert eine Strukturierung, die es ermöglichen soll, einen ersten groben Überblick über die Kompetenzen, Methoden und Tools zu erlangen.

Wie ich in meinem Blogartikel vom 27.03.12 geschrieben, befinde ich mit in der Vorbereitung für die Zertifizierung nach IPMA Level C. Mein Arbeitgeber hat sich für die National Competence Baseline (NCB) for Scandinavia entschieden, welche sich an der ICB 3.0 der IPMA orientiert. Die Level D Zertifizierung habe ich in Deutschland auf Basis erlangt. Die Zertifizierung wurde von der GPM Gesellschaft für Projektmanagement e.V. vorgenommen

Als Kandidat für die Level-C Zertifizierung nach NCB Skandinavien muss man ein Selbstbewertungsdokument (self-assessment) ausfüllen. Dies dient dem Nachweis der Kompetenzen im Projektmanagement. Ich denke, dass die dort vorgegebene Struktur hilfreich für den Einstieg zum Projektmanagement ist. Daher werde ich im folgenden diese Strukturierung erläutern. Während die Bücher der GPM in Deutschland (Kompetenzbasiertes Projektmanagement -PM3) ein vollständiges Nachschlagewerk aller relevanten Projektmanagement Themen und Methoden bilden, bietet die NCB Skandinavien einen prozess- und arbeitsorientierten Ansatz zum Projektmanagement. Letzteres mag einen leichten Zugang zum Verständnis des Projektmanagements ermöglichen. Ersteres bietet dann ein Nachschlagewerk für die notwendigen Methoden usw.

Read full article

Project management – Structure of needed competences

Für die Deutsche Version lesen Sie bitte diesen Artikel.

When starting to learn or read about the project management, a lot of information is provided by different literature. This article is about a possible structure which helps to get an overview about the needed competencies, methods and tools.

As I wrote in my blog article from 27.03.12, I’m within the preparations for the project management certification according to IPMA level C. My company has chosen the National Competence Baseline (NCB) for Scandinavia, which is assigned to the ICB 3.0 from IPMA. I accomplished level D in Germany on the basis of ICB 3.0 under the certification rules by GPM Gesellschaft für Projektmanagement e.V.

The candidates, who want to certify level C according to the NCB of Scandinavia, have to fill-out a self-assessment document. The aim is to document the own competence as project manager. I want to give a rough overview, how the project manager competences are structured there. I feel, that structure might be helpful when applying all competences, approaches and methods for the own work. Whereas the books from GPM (Kompetenzbasiertes Projektmanagement -PM3) give a complete overview about all these topic areas, the NCB Scandinavia focuses on levels and processes of the project management.

The approach from NCB Scandinavia gives an interrelated view on the work of the project manager. More details about each element can then be retrieved by the books from GPM or similar literature.

Read full article