Spacecraft Mission News (English, German) – 13.09.18

Front Page / Titelseite

Raumsonde Hayabusa-2:
Einem Asteroiden hautnah – Anflug abgebrochen

Der dichte Anflug bis auf 30 Meter der japanischen Raumsonde Hayabusa-2 an den Asteroiden Ryugu am 12. September 2018 wurde abgebrochen, da der Laser-Höhenmesser nicht richtig funktionierte. Die extrem enge Annäherung war als Übungsflug für das geplante Absetzen von Landesonden und der späteren Entnahme von Bodenproben geplant.

Der dichte Anflug bis auf 30 Meter der japanischen Raumsonde Hayabusa-2 an den Asteroiden Ryugu am 12. September 2018 wurde abgebrochen, da der Laser-Höhenmesser nicht richtig funktionierte. Die extrem enge Annäherung war als Übungsflug für das geplante Absetzen von Landesonden und der späteren Entnahme von Bodenproben geplant.

Read more… 

via Astronomie Heute RSS-Feed https://ift.tt/2MjZEAp September 11, 2018 at 03:31PM

Hayabusa2: Landestellen auf Ryugu stehen fest

Am 3. Oktober 2018 soll es soweit sein: Der kleine Lander MASCOT wird auf dem Asteroiden Ryugu aufsetzen – und zwar in einer Region, die bislang lediglich MA-9 heißt. Sie wurde aus zehn potentiellen Landestellen ausgewählt und gehörte von Anfang an zu den Favoriten der Wissenschaftler. Sie dürfte dem Lander und alle Instrumenten gute Bedingungen bieten.

Read more…

via astronews.com – der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt – September 6, 2018 at 08:57AM

Landestellen auf Ryugu stehen fest

Die Lande- und Aufsetz-Stellen auf Ryugu sind ausgewählt und die Termine der kommenden kritischen Manöver auch: In der Karte und auf den Ansichten des Asteroiden – der übrigens „Dschugu“ ausgesprochen wird, mit „sch“ wie in „journal“ und ohne Betonung einer der Silben:

Read more… 

via Skyweek Zwei Punkt Null – September 6, 2018 at 08:58AM

Ryugu: Ein Asteroid mit Ecken, Kanten – und großen Felsbrocken

Je näher die japanische Hayabusa2-Sonde dem Asteroiden Ryugu kommt, desto mehr Details werden für die Planetenforscher sichtbar: Aus nur noch sechs Kilometern Entfernung nahm die Teleobjektivkamera an Bord der Raumsonde am 20. Juli 2018 die Asteroidenoberfläche mit dem größten Krater des Himmelskörpers auf.

Read more… 

via DLR Portal – September 6, 2018 at 08:58AM

Ryugu – Erste Proben gehen auch an deutsche Forscher

Auch ein Team deutscher Geowissenschaftler wird zu den ersten Forschern gehören, die Proben des Asteroiden Ryugu untersuchen dürfen. Dieser wird zurzeit von der japanischen Raumsonde Hayabusa2 umflogen, die im Laufe des nächsten Jahres Bodenproben des Asteroiden gewinnen wird. Ursprünglich sollten die ersten Untersuchungen allein japanischen Wissenschaftlern vorbehalten bleiben.

Read more… 

Parker Solar Probe on Historic Journey to Touch Sun

Hours before the rise of the very star it will study, NASA’s Parker Solar Probe launched from Florida Sunday to begin its journey to the Sun, where it will undertake a landmark mission. The spacecraft will transmit its first science observations in December, beginning a revolution in our understanding of the star that makes life on Earth possible.

Read more… https://ift.tt/2Mmhu9Y

via NASA – September 6, 2018 at 08:55AM

Ryugu: Erste Proben gehen auch an deutsche Forscher

Auch ein Team deutscher Geowissenschaftler wird zu den ersten Forschern gehören, die Proben des Asteroiden Ryugu untersuchen dürfen. Dieser wird zurzeit von der japanischen Raumsonde Hayabusa2 umflogen, die im Laufe des nächsten Jahres Bodenproben des Asteroiden gewinnen wird. Ursprünglich sollten die ersten Untersuchungen allein japanischen Wissenschaftlern vorbehalten bleiben.

Read more… 

via astronews.com http://www.astronews.com- September 5, 2018 at 06:57P

arker Solar Probe Mission • Die Sonne zum Greifen nah •
Live im Hörsaal | Volker Bothmer

 

 

OSIRIS-REx: Erster Blick auf Bennu

Auch die zweite Sonde, die in diesem Jahr einem Asteroiden einen Besuch abstatten soll, hat ihr Ziel inzwischen im Blick: Die NASA-Sonde OSIRIS-REx konnte den Asteroiden Bennu am 17. August aus einer Entfernung von 2,2 Millionen Kilometern fotografieren. Sie wird den Asteroiden Anfang Dezember erreichen und soll im Jahr 2020 eine Bodenprobe nehmen.

Read more… 

via astronews.com – der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt – September 6, 2018 at 09:06AM

BepiColombo to target mid-October launch

Europe’s first mission to Mercury will target the early morning of 19 October for launch, Arianespace and ESA announced today.

Read more…

via European Space Agency – September 6, 2018 at 09:06AM

Das ist Chinas Version von „Hubble“ – Start: 2024

Bisher waren kaum Details über ein großes optisches Weltraumteleskop Chinas bekannt („China plant optisches 2-Meter-Großfeld-Weltraumteleskop“) – aber heute hat …

Read more… 

via Skyweek Zwei Punkt Null – September 6, 2018 at 09:07AM

Read full newspaper / Gesamte Ausgabe lesen

Spacecraft Mission News (English, German) – 12.07.18

Front Page / Titelseite

Hayabusa2: Funkkontakt zum Asteroidenlander MASCOT
  HAYABUSA2 Funkkontakt zum Asteroidenlander MASCOT Redaktion / Pressemitteilung des DLRastronews.com 6. Juli 2018
Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) zeigt ab dem 10. Juli 2018 in der unteren Rathaushalle Bremen eine neu konzipierte Ausstellung zur aktuellen Mission Hayabusa2 und MASCOT. Die japani…
Im Oktober soll der Roboter „Mascot“ auf einem Asteroiden landen. Einen ersten Kontakt hat die Bodenstation nun zu dem Gerät hergestellt. Fehlt nur noch ein geeigneter Landeplatz.
A Russian Progress cargo spacecraft launched to the International Space Station today (July 9) to deliver supplies to the crew of Expedition 56 in record time.
Carrying almost three tons of food, fuel, and supplies for the International Space Station crew, the unpiloted Russian Progress 70 cargo craft launched at 5:51 p.m. EDT (3:51 a.m. July 10 in Baikonur) from the Baikonur Cosmodrome in Kazakhstan.
Traveling about 250 miles over the Tasman Sea between Australia and New Zealand, the unpiloted Russian Progress 70 cargo ship docked at 9:31 p.m. EDT to the Pirs Docking Compartment of the International Space Station.
So schnell war vorher noch keiner: In gut dreieinhalb Stunden ist ein russischer Raumfrachter zur ISS geflogen. Alexander Gerst war dorthin zuletzt gut zwei Tage unterwegs.
Bislang konnte Roskosmos die Flugzeit zur ISS auf sechs Stunden drücken, nun gelang es in weniger als vier. Davon sollen bald Astronauten profitieren.

NASA Sun & Space
@NASASun

“We’re less than a month away from the launch of Parker #SolarProbe! Follow along with @NASA_LSP’s countdown to T-zero 👇 t.co/gDQOdA44sV t.co/GIhfII3VJ5

In a new special episode on Science Channel, explore Jupiter with the Juno spacecraft.
Die Zukunft der Internationalen Raumstation ist bis 2024 gesichert. Danach soll die ISS gezielt in der Atmosphäre zum Absturz gebracht und die Überreste im Meer versenkt werden. Die NASA probt mit der Raumkapsel „Cygnus“ jetzt schon einmal für dieses spektakuläre Manöver.

Spacecraft Mission News (English, German) – 22.03.18

Front Page / Titelseite

Most of the Chinese space lab, the size of a city bus, will burn up in the atmosphere, but some debris may survive re-entry.
Das chinesische Raumlabor Tiangong 1 kreist seit Herbst 2016 unkontrolliert um die Erde und verliert an Höhe. Sein Eintritt in die Atmosphäre wird ab Karfreitag erwartet. Bis zu 3,5 Tonnen könnten nicht verglühen und auf die Erde stürzen.
A Chinese space station is going to fall out of space, and now trackers know when. Kind of.
On 18 February, errors of two electrical units on the service module of Gaia led the spacecraft to trigger an automatic safe mode. Safe modes occur when certain spacecraft parameters fall out of their normal operating ranges and the spacecraft automatically takes measures to preserve its safety….
Die wirkliche Reise zur Sonne
Nachdem wir vor Kurzem eine gedankliche Reise zur Sonne unternahmen, um sie besser kennen zu lernen, passt es nun sehr gut, dass die NASA in diesem Sommer eine Sonde dort hin schicken will. (Danke …
Long March 5’s return to flight will carry an experimental, 300 Gbps telecommunications satellite named Shijian-20 based on a new, large DFH-5 satellite platform.
For the first time, the Moon’s far side will be on the receiving end of a robotic lunar lander – China’s Chang’e-4. Zhao Xiaojin, secretary of the CPC (Communist Party of China) committee at the China Aerospace Science and Technology (CAST), explains that the two-phase Chang’e-4 mission…
A NASA investigation into a 2015 SpaceX launch failure concluded a design flaw likely initiated the chain of events that destroyed the vehicle.

Read full newspaper / Gesamte Ausgabe lesen