Mein astronomischer Twitterbot @RasPiVoNa zeigt jetzt täglich den nächtlichen Sternhimmel

Mein Twitterbot @RasPiVoNa (Anleitung: siehe diesen Link) twittert jetzt täglich kurz nach 6 Uhr ein Video vom Sternhimmel der kommenden Nacht:

Der Bot nutzt dafür das Astronomieprogramm Stellarium. Das Video fängt zum Zeitpunkt des Sonnenuntergangs an und zeigt in 5 Minuten Schritten den Himmel bis zum Sonnenaufgang. Als Standort ist Berlin ausgewählt.

Ich verwende hierfür das Python Programm kalstar von Ingo Berg, siehe GitHub. Es wurde für den Upload auf meinen sftp Server ergänzt und legt die notwendigen Twitter Card html-Dateien dazu. Letztere sind notwendig, damit im Tweet eine Vorschau des Videos angezeigt wird. Da musste ich wieder etwas dazulernen. 😀 Denn eine Datei ablegen und einfach nur mit einer URL darauf verweisen reicht nicht aus. Aber Netzsuche und Geduld sind Deine Freunde.

Ein Gedanke zu “Mein astronomischer Twitterbot @RasPiVoNa zeigt jetzt täglich den nächtlichen Sternhimmel

  1. Hallo, Herr Nawrath und Gratulation für Ihren Blog, dass ich schon lange besuche (wenn der Beruf es erlaubt). Ich bin ein eifriger Sternenfreund und seit ein paar Tagen überprüfe ich die von mir im Laufe der Zeit heruntergeladene Astro- Software. Dabei habe noch etwas neueres entdeckt – z.B. https://www.timeanddate.de/astronomie/nachthimmel/@2868867 oder die ESO- Seite http://cdsportal.u-strasbg.fr/?target=Spica. Vor allem aber habe ich eine alte CD mit Software aus den Neunzigern, die mich gerade begeistert (Simulationen, Sternkarten, Planetenbewegungen usw.). Was mich noch sehr interessiert ist die Radioastronomie – der Abstürzt der Arecibo- Antenne machte mich sehr traurig. Da ich seit langem mich auch mit Musik beschäftige – ehem. Sinfonieorchester + Jazz u. Pop und seit Jahren mit Synthesizers, verbinde ich meine Astrobilder (mäßige Qualität) mit Klanglandschaften, die ich in meinem Klanglabor mittels Sinusgeneratoren und anderen Klangverarbeitenden Instrumenten erzeuge. Ich widme jedem Stern oder Himmelkörper, die ich selbst fotografiert oder im Netz (free- Download) finde einen Track und benenne ihn nach dem Objekt. Zur Zeit arbeite ich an einem Track für den Stern Alpha Virgo – Spica ist ein wunderschöner, gigantischer Stern für den ich mit sehr tiefen aber auch ebenfalls entzückenden Klängen zu beschreiben versuchen werde. Nun, ich freue mich auf Ihre Posts – immer sehr aktuell und hilfreich bei der Himmelbeobachtung, und wünsche Ihnen weiterhin alles Gute und toi, toi, toi.

    Ihr Fan

    M. Scogna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.