Neue Kamera, Saturn verfolgt Mond und Star Trail

Der Urlaub ist vorbei, die Nächte werden wieder Länger: es ist also Zeit, sich mal wieder um die Himmelsbeobachtung zu kümmern.

Seit Kurzem haben wir eine neue Kamera, die ein aus meiner Sicht cooles Feature hat. Sie ist in der Lage, Star Trail Fotos und vergleichbare Aufnahmen mittels des Modus „Live Composite“ zu erstellen. D.h. man braucht nicht mehr Einzelbilder aus der Kamera zu exportieren und sie mit Hilfe eines Programms entsprechend zusammenfügen zu lassen. Das Resultat wird von der Kamera direkt geliefert.

Das Prinzip ist wie folgt:

  • Zuerst ist natürlich der entsprechende Aufnahmemodus einzustellen.
  • Danach gibt man die Belichtungszeit der Einzelfotos an.
  • Zusätzlich kann man ISO und Blende einstellen.
  • Mit dem ersten Auslösen wird vorbereitend ein Darkframe erzeugt.
  • Mit dem zweiten Auslösen erfolgt dann die Aufnahme. Im Display sieht man dann alle x Sekunden (x = Belichtungszeit des Einzelfotos) das bisher addierte Bild. Das Besondere hier ist, dass die Kamera mit jedem Folgebild prüft, was zu bisherigen „Summenbild“ an Helligkeit dazugekommen ist. Und nur diese Bestandteile fließen in das „Summenbild“. D.h. Lichthalos von z.B. der Stadt in Horizontnähe führen nicht zur Überbelichtung.
  • Im Display sieht man die Anzahl der bisher aufgenommenen Bilder und die Gesamtbelichtungszeit.
  • Mit dem erneuten Auslösen wird die Aufnahme beendet. Es dauert dann ein bisschen, bis die Kamera das resultierende Bild erstellt hat.

Damit habe ich z.B. mein Headerbild beim Twitter Account erstellt.

Derzeit nähert sich der Mond wieder dem Saturn. Da habe ich die Gelegenheit ergriffen, die Kamera entsprechend auszuprobieren. Zuerst folgen ein paar Fotos am frühen Abend vor dem Sonnenuntergang. Diese sind freihändig geschossen worden (40mm Objektiv):

Gegen 21:45 ging es dann ans Eingemachte. Es war dunkel genug, um mit der Star Trail Aufnahme zu beginnen. Mond und Jupiter waren im Südwesten gut in der Nähe des Horizonts zu erkennen:

Saturn hinter Mond
Saturn hinter Mond

Das Star Trail Foto wurde mit folgenden Einstellungen vorgenommen:

  • Belichtungszeit der Einzelfotos: 5 Sekunden
  • Blende: 4,5
  • ISO: 400
  • Objektiv: 40 mm
Star Trail Saturn verfolgt Mond
Star Trail Saturn verfolgt Mond

Ach ja, drei Informationen noch:

Wenn man das Star Trail Foto vom Fotoapparat erstellt, sollte man beachten, dass einem zwischenzeitlich auftretende Helligkeit das Bild nicht versaut. Insbesondere bei einer Aufnahme des Nachhimmels sollte man die Belichtung rechtzeitig beenden, bevor der Himmel wieder aufhellt.

Natürlich eignet sich dieser Aufnahmemodus der Kamera auch für andere Szenerien. Insbesondere Feuerwerke dürften ein gutes Motiv hierfür abgeben. Aber auch Aufnahmen vom Straßenverkehr in der Nacht und Light Painting dürften zu den Anwendungsgebieten gehören.

Und abschließend handelt es sich bei der Kamera um die Olympus M10. Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass ich weder gebeten / beauftragt worden bin, noch Geld für diesen Blogartikel von Olympus erhalte.

Ein Gedanke zu “Neue Kamera, Saturn verfolgt Mond und Star Trail

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s