Ansicht Sonnenfinsternis vom 04.01.2011 per Astronomieprogramm

Nun ist die Sonnenfinsternis für zumindest Berlin vorbei. Leider konnte ich sie aufgrund einer dicken, geschlossenen Wolkendecke nicht beobachten. Also habe ich mein Astronomieprogramm gestartet und die Sonnenfinsternis nachgestellt:

  • Ansicht am Himmel vom Standort Berlin.
  • Bewegung des Mondschattens auf der Erdoberfläche in 6.000 km Höhe.
  • Ansicht des Mondschattens von der Mondoberfläche aus (mit hohem optischen Zoom).

Dies ist zwar kein Ersatz für die Beobachtung einer realen Sonnenfinsternis. Als „Trost“ habe ich dann einen Film erstellt, in dem diese drei Ansichten vorgeführt werden. Der Film ist auf YouTube gespeichert. Den Ton bitte anschalten, da musikalisch untermalt. Der Film ist am Besten im Vollbildmodus zu sehen:

Eine Anmerkung zur Bewegung des Mondschattens auf der Erdoberfläche. Die scharfe Grenze zuerst westlich, dann nördlich und schließlich östlich kennzeichnet die Tag- / Nachtgrenze auf der Erde. Sehr schön ist zu sehen, dass diese Abgrenzung des nördlichen Polarkreis nicht überschreitet. Nördlich davon herrscht derzeit die „ewige“ Nacht.

Wer allgemeine Informationen über die Sonnenfinsternis 2011 nachlesen möchte, findet sie unter [Update 04.01.11, 14:00: weitere Links]:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s