Meine ersten Himmelsbeobachtungen gehen online

Ein Hobby von mir ist die Astronomie. Neben dem theoretischen Interesse habe ich früher auch gerne selber durch das Teleskop geschaut. Dieses Hobby lag dann sehr viele Jahre brach. Nun kann ich dank Terrasse wieder den Himmel durchforsten.

Da wir mitten in der Stadt wohnen, kommt die Lichtverschmutzung als störender Faktor hinzu. Außerdem sind horizontnahe Beobachtungen sehr schwierig. Aber da wir über die Dächer schauen, hält sich dieses Problem in Grenzen. Belohnt werden wird allerdings durch den objektreichen Südhimmel an sich.

Es hat eine besondere Stimmung, auf der Terasse bei hellem Licht schon alles aufzubauen und dann einfach ruhig zu sitzen und die Dunkelheit kommen zu lassen. Im Winter ist dies natürlich nicht ganz so „einfach“. Bei Minustemperaturen muss ich schon mehrere Lagen an Kleidung anziehen und das Sitzen selber beschränkt sich auf die Zeit während der Beobachtung, wenn ich die Skizzen anfertige.

Vorab eine Bitte an die Semiprofis und Profis: Kritik an den Beschreibungen ist willkommen. Aber denkt daran, dass meine Zeit beschränkt ist und ich mich erst in wieder in dieses Thema einarbeite 🙂

Die Beschreibungen meiner Himmelsbeobachtungen befinden sich auf meiner Webseite. Ich werde die Sammlung nach und nach erweitern. Ich habe mir extra eine Vorlage erstellt, die ich für die Skizzen und die Beschreibungen verwende. Sie findet hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s