Gästebuch von Volker Nawrath

Hallo,

ich freue mich über Kommentare zu meinen Blogartikeln und meiner Webseite. Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion für den entsprechenden Artikel. Allgemeine Kommentare und Nachfragen können Sie im Gästebuch eintragen. Ich behalte mir allerdings vor, Werbeeinträge und unflätige Formulierungen zu entfernen.

Vielen Dank!

18 Gedanken zu “Gästebuch von Volker Nawrath

  1. Eckehart Herklotz

    Beobachtungsprotokoll Nr.017 vom 10.07.2010 S.7 Zeile 2
    Rechtschreibfehler Nacht

    Handschriftliche Vermerke in Karten bitte etwas leserlicher schreiben.

  2. Erkan Cöcü

    Ich bedanke mich für die Superbeiträge, insbesondere für den Fragenkatalog. Würde gerne mal wissen, wenn ich für meine bevorstehende GPM-Prüfung Ende Mai diese Antworten auf die Fragen lerne, ob das dann für das Bestehen der Prüfung ausreicht.

    Freundliche Grüße
    Erkan Cöcü

    1. vnawrath

      Grundsätzlich kann ich dafür keine Garantie geben! 🙂 Diese Fragen aus dem PM3 Kompendium sind nicht als Vorbereitungsfragen für die Prüfung deklariert. Daher kann es vorkommen, dass in der Prüfung Fragen gestellt werden, die so im Kompendium nicht formuliert sind. Ich denke aber, dass sie helfen, eine Prüfung grundsätzlich zu bestehen. Es reichen ja 50% der Punkte aus.

      Die im PM3 formulierten Fragen dienen der Reflexion des Stoffs. Mir ging es öfters so, dass ich eine Frage gelesen habe und dann den Text unter einem anderen Gesichtspunkt nochmals bearbeitet habe. Zusammen mit den Mindmaps dienen sie mir für die nächste Zertifizierung (Level C) als Überblick über die Kernaussagen bzw. Kernbegriffe. Zu beachten sind jedensfalls die in der Prüfungsordnung angegebenen Schwerpunkte. Dort hat man die Orientierung, wo man mehr und wo man evtl. Mut zur Lücke haben kann.

      Bei den Prüfungen muss man zwischen der mündlichen und schriftlichen unterscheiden. In der schriftlichen Prüfung hat man einen Teil an Fragen, die kurz und schnell beantwortet werden müssen. Andere Fragen nehmen (zumindest von ihrer Punkteanzahl) bis zu 15 Minuten in Anspruch. D.h. da sind schon längere Berechnungen, Zeichnungen usw. durchzuführen. Für das Trainieren von schnellen Antworten habe ich Lernkarten bei http://www.nullpointer.de/learn/pm/flashcards.de gefunden. Hier sind allerdings nicht alle Themen des PM3 abgedeckt.

      In der mündlichen Prüfung muss man zu zwei Themen selbstständig ca. 10 Minuten je Thema referieren. Da sind schon mehr Detailinformationen zum Thema gefragt.

      Jedenfalls sollten die Hinweise des Prüfungsdienstleisters beachtet werden. Sie kennen z.T. die Prüfer und deren Eigenheiten.

  3. Gunter

    Guten Tag Herr Nawrath,

    ein großes Lob für Ihre umfangreichen Ausarbeitungen bzgl. der IPMA-Zertifizierung. Ich selber bereite mich seit einigen Wochen im Selbststudium auf die Zertifizierung im Level D vor und bin mir sicher, das Ihre Dokumente mir hierbei eine große Hilfe sind.
    Unsicher bin ich mir nur auf die Art der Fragestellung in der Prüfung, da ich aufgrund des Selbststudiums keine Beispielfragestellungen, so wie bei einer Vorbereitung in „externen“ Unternehmen habe. Darüber hinaus kann ich nicht beurteilen, ob für den Level D unbedingt das Vertiefungswissen der doch sehr Umfangreichen 4 Bände erforderlich ist, oder ob dies dann eher für den Level C benötigt wird.
    Für einen Tip wäre ich sehr dankbar.

    Ich finde es gut, das es noch Leute gibt, die Ihre umfangreichen Arbeiten kostenlos zur Verfügung stellen.

    Viele Grüße

    Gunter

    1. vnawrath

      Vielen Dank für Ihrem Kommentar und Ihr Lob 🙂 Es ist heute ja auch nicht selbstverständlich, dass die „Nutznießer“ einen Kommentar hinterlassen.

      Was Ihre Frage bzgl. des Vertiefungswissens angeht, möchte ich vorsichtig antworten. Die Anleitung der GPM gibt einen Hinweis darauf mit der Einordnung nach „Kennen“, „Wissen“, „Können“ und „Managen“ je Kapitel. Das ist eine gute Orientierung. Dies ist aber keine Gewähr. Es kann aber schon Nachfragen zu Themen geben, die von der GPM als nicht so relevant für Level D angegeben wurden. Mut zur Lücke hat unser Moderator für die Vorbereitung gesagt. Es geht ums Bestehen und nicht so sehr um eine hohe Punktzahl.

      Bei uns es z.B. vorgekommen, dass wir – zumindest gefühlt – in unserer schriftlichen Prüfung keinen ausgewiesenen Schwerpunkt auf das Kapitel 1 hatten, wie von der GPM angegeben wurde. Jedenfalls war es nicht so schlimm. In diesen Fällen waren weniger die Vertiefungsteile betroffen. Was Kapitel 1 angeht, würde ich schon die von der GPM vorgegebenen Vorgaben bzgl. „Wissen“ und „Können“ beherzigen. D.h. hier sind je nach GPM die Vertiefungsteile zu lesen. Bei den Kapiteln 2 und 3 ist dies nicht so notwendig (ohne Gewähr!).

      Bitte beachten Sie: ein Großteil der Prüfungsfragen muss mit wenigen Sätzen beantwortet werden. Hier ist es gut, die entsprechenden Stichworte parat zu haben, um nicht „rumzueiern“ und wertvolle Minuten zu verlieren. Ein Set von Lernkarten (unvollständig bzgl. der möglichen Prüfungsfragen) findet sich unter http://www.nullpointer.de/learn/pm/index.de. Es kommen aber auch „große“ Aufgaben vor, in denen viel gerechnet werden muss.

      Viele Grüße,
      Volker

  4. Hallo

    Echt coole Webseite. Ich bin ebenfalls in der Vorbereitung für IPMA Level B. Mir fehlt nur noch das Interview, das ich überstehen muss. Die Beiträge auf Ihrer Webseite sind wirklich hilfreich. Leider habe ich zu 2 Themenpunkten keine „Hilfe“ gefunden. Der erste ist 3.06 Business und der zweite 3.10 Finanzierung (obwohl mir der keine Sorgen bereitet).
    Ich habe folgende Fragen zum Bereich 3.06 Business und stütze mich dabei auf das Buch Swiss NCB Version 4.0 der VZPM. Bei den möglichen Prozessschritten steht folgendes:
    “ Erfassen von Geschäftsorganisation und ihrem Bezug zur Projekt-Organisation“. Was genau ist hier mit der Geschäftsorganisation gemeint? und was ist der Unterschied zur Stammorganisation?

    Ich wäre Ihnen dankbar für allfällige Tips zum Thema Business.

    Merci im Voraus und Grüsse aus der Schweiz
    Natalie

    1. vnawrath

      Vielen Dank für Ihre Rückmeldung und Nachfrage.

      „Was genau ist hier mit der Geschäftsorganisation gemeint? und was ist der Unterschied zur Stammorganisation?“

      Nun, meine Interpretation ist, dass mit dem Begriff Stammorganisation eine umfassende „neutrale“ Betrachtung einer Unternehmung bzgl. Aufbauorganisation und Ablauforganisation ist.

      Der Begriff der Geschäftsorganisation fokussiert auf den Zweck der Unternehmung, also deren Produkte oder Dienstleistungen. D.h. hier konzentriert man sich gezielt auf die Tätigkeiten, die der Herstellung bzw. dem Anbieten der Produkte bzw. Dienstleistungen dienen. Natürlich richtet man dann seine Stammorganisation danach aus.

      Der Unterschied zwischen beiden Begriffen liegt meines Erachtens darin, wie das Pferd aufgezäumt wird. Verbunden mit der Geschäftsorganisation ist die Betrachtung der Geschäftsprozessen und die Ausrichtung der Stammorganisation danach.

      Ich hoffe ich habe Ihnen ein bisschen geholfen. Falls Sie ergänzende Anmerkungen haben, würde ich mich über eine Diskussion freuen.

  5. Kati

    Hallo,

    super Website! Endlich finde ich Antworten auf meine tausend Fragen :-). Eine Frage bleibt für mich allerdings nach wie vor offen. Ich bereite mich gerade im Selbststudium auf Level D vor. Dazu habe ich mir die 4 dicken Wälzer „PM3“ beschafft. Laut der Beschreibung von GPM in der Einleitung des Bandes 1, wären ja „nur“ Themen aus den ersten beiden Bänden relevant. Ist dem wirklich so?

    Grüße
    Kati

    1. vnawrath

      Danke für das Feedback.

      Zu Ihrer Frage, ob nur die ersten beiden Bände relevant sind. Darauf würde ich micht nicht verlassen. Sie bilden zwar nicht den Schwerpunkt. Es können dennoch vereinzelt einige Frage zu den Kapiteln aus den Bänden 3 und 4 gestellt werden.

      Wir hatten z.B. die Aufgabe ein Ishikawa-Diagramm zu erstellen. Dieses wird ja erst unter Kreativitätstechniken im Kapitel 2 vom Band 3 behandelt. Ich glaube, dass auch ein Aspekt von den Verhandlungstechniken in unserer Klausur behandelt wurde. Daher denke ich, dass grundsätzlich einige Fragen der Klausur so ausgelegt sind, dass sie aus den Kapiteln 2 und 3 kommen. Vom Punktevolumen dürfte dies unkritisch sein. Dies ist aber nur eine Einschätzung von mir, daher keine Gewähr!

      1. Kati

        Danke für die schnelle Antwort! Dann werde ich mich wohl auch mal mit den anderen beiden Bänden auseinandersetzen.

        Und noch einmal Lob für diese Seite

        Viele Grüße
        Kati

  6. Christian

    Vielen Dank für die Web-Site, v.a. die vorbereiteten Wiederholungsfragen – sie waren mir eine Hilfe in den letzten 4 Monaten.

    Wir hatten in unserem Seminar ebenfalls das Beantworten der Wiederholungsfragen als Hausaufgaben gehabt, doch die Antworten hier waren oft ausführlicher und dienten als sinnvoller Abgleich gegen das was wir erstellten.

    Viele Grüße
    Christian

  7. Bei uns bist du einer unserer liebsten Blogs. Deshalb haben wir dich zum „Liebster Blog Award“ nominiert. Falls du keine Lust auf irgendwelche Fragen fast unbekannter Leute hast, könnte ich das verstehen. Wenn du sie trotzdem -vielleicht auch nur teilweise- beantwortest, würde es mich sehr freuen.

    https://astrozwerge.wordpress.com/2015/11/11/liebster-blog-award-hoffentlich-noch-immer/

    Ansonsten weiterhin viel Spass und bitte viele weitere schöne Fotos und Berichte!

  8. Franz Moser

    Hallo, zu Skyportal am Android.
    Polwiege Align – Montierung grob ausrichten – Pfeilmarkierung in Einstimmung bringen – (Verbinden und Align) drücken – 2 links 2 rechts auswählen anfahren, ohne justieren jeweils übernehmen fertig. Geht auch am Tag! Nun z.B. die Sonne anfahren – jetzt die Montierung danach ausrichten. Wenn man will den Schlafmodus aktivieren und man kann jederzeit Sterne schauen. LG

  9. Numi

    Hallo und vielen Dank für die tolle Webseite!
    Ich finde die Dokumente sehr sehr gut und hilfreich für die IAPM Zertifizierung. Haben Sie vielleicht die Unterlagen auch auf Englischer Version?
    Besonderes folgende Teil: Beantwortete Wiederholungsfragen aus dem GPM Buch „Projektmanager“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s