Sonnenansichten im Frühling und Herbst

Sowohl der Herbst aber auch der Frühling bieten den Reiz, dass die Sonne sich zum Auf- und Untergang in flachem Winkel zu Horizont bewegt. Die Auf- und Untergangszeiten liegen zumindest bei mir schwerpunktmäßig auf dem Arbeitsweg. Oder halt noch zu den Zeiten, wo wir mit unserem Junior nach Abholung aus der Kita noch spazieren gehen. Dadurch können wir die sehr schönen Schattenwürfe und farbige Szenen direkt miterleben.

In Zeiten der Smartphones mit einigermaßen anständigen Kameras lassen sich diese Eindrücke spontan aufnehmen. Ich habe vom letzten Herbst und aktuellem Frühling einige Aufnahmen dazu gemacht. Sie alle entstanden mit dem iPhone 5S mit der HDR Einstellung.

Hier kommen sie zur Diashow auf Flickr.

 

Spezieller Blick in den Alltag – Fotos und Interpretation

Man meint, das Leben läuft hektisch an einem vorbei. Dem ist aber nicht so, man läuft hektisch durch die Weltgeschichte. Wenn man aber innehält, so zeigen sich einem Dinge, die skurril, aber auch schön sein können.

Es ist immer wieder erstaunlich, was für Fotos ich in meiner Sammlung finde. Diese habe ich im Laufe der Jahre aufgenommen. Ich muss dazu sagen, dass ich von der Erfindung der Fotografie mit dem Handy / Smartphone profitiere 🙂 Denn so habe ich einen Fotoapparat immer mit dabei. Man muss nur schauen, das Leben bietet einem viele Motive.

Tipp: manchmal einfach zurücklehnen, stehenbleiben usw. und eine Situation auf sich wirken und die Gedanken schweifen lassen …

Link zur Bildergalerie

 

Mein letzter Abflug vom Flughafen Tegel

Als ich gestern im Flughafen Tegel auf meinen Flieger wartete, fiel mir auf, dass dies das letzte Mal sein würde, dass ich von diesem Flughafen starten würde. Er wird ja Anfang Juni geschlossen. Und bis dahin fällt keine weitere Dienstreise per Flugzeug an.

Aus Nostalgie habe ich daher meinen Flug mit einigen Fotos dokumentiert. So bleibt der Flughafen ein bisschen in Erinnerung. Außerdem hatte ich das Glück, genau zu der Zeit zu fliegen, in der der Sonnenuntergang bei Reisehöhe zu bewundern war.

… und der Abschluss erfolgt mit der Dokumentation des eigenwilligen Kunstgeschmacks des Hotels in Helsinki 🙂

Link zum Fotojournal