Astronomie ohne Teleskop: Überblick zu Ereignissen im Jahr 2020 – Teil 1

Mit meiner Rubrik Monatsvorschau Astronomie ohne Teleskop gebe ich einen detaillierten Überblick zum Sternhimmel, den Planetenstellungen, zu astronomischen Ereignissen des aktuellen Monats. Hierbei beschränke ich mich auf die Möglichkeit der Beobachtung mit bloßem Auge und maximal mit einem Fernglas.

Zusätzlich zu dieser monatlichen Artikel fasse ich die wesentlichen Himmelsereignisse des gesamten Jahres 2020 zusammen. Dieser Beitrag beinhaltet das erste halbe Jahr. Bitte beachten Sie auch folgendes:

  • Es werden nur Ereignisse angegeben, die von Deutschland aus zu sehen sind.
  • Die wesentliche Motivation für diesen Artikel ist es, meinen astronomischen Twitterbot @RaspiVoNa mit Daten zu füttern, die über den kommenden Monat hinausgehen. Infos zum Twitterbot finden Sie hier.
  • Im Verlauf des Jahres werde ich die detaillierten Monatsvorschauartikel hier verlinken.
  • Es kann sein, dass dieser Artikel im Lauf des Jahres bzgl. noch ausstehender Ereignisse ergänzt und präzisiert wird.
  • Wenn nicht anderweitig angegeben, handelt es sich bei den Uhrzeiten um die Mitteleuropäische Zeit (MEZ). Gilt die Sommerzeit, wird die Uhrzeit um den Zusatz MESZ (Mitteleuropäische Sommerzeit) ergänzt. Ich gehe nach aktuellem Stand (Dezember 2019) davon aus, dass die Sommerzeit nur vom 29.03.20 bis 25.10.20 gilt. Sollte tatsächlich noch der Beschluss gefasst werden, dass auch im Winter 2020/21 die Sonne ebenfalls eine Stunde später aufgehen soll, passe ich die Uhrzeitangaben entsprechend an.

Eine abschließende Anmerkung: die illustrierten Sternhimmel und Planetenabbildungen habe ich mit dem Programm Sky Safari Pro (MacOS) erstellt.

Direkte Links zu den Monaten

Januar 2020

Siehe meinen detaillierten Artikel zur Monatsvorschau für den Januar 2020.

Februar 2020

03.02.2020, 09:18 – Mond steht vor dem Goldenen Tor der Ekliptik

Bei dem Goldenen Tor der Ekliptik handelt es sich um eine Konstellation, die von den Sternhaufen Plejaden und Hyaden gebildet wird. Die Ekliptik, also die scheinbare Bahn der Sonne am Himmel, verläuft zwischen diesen Sternhaufen. Diese wurden aus diesem Grund schon von alters her als eine Art Tor angesehen werden.

Entlang der Ekliptik wandern neben der Sonne ab und zu auch die Planeten durch dieses Tor. Ihre Bahnebenen unterscheiden sich von der Erde nur gering. Heute steht der Mond quasi vor dem Tor wischen den Plejaden und Hyaden. Den Durchlauf des Erdtrabanten, welcher sehr nahe bei den Hyaden erfolgt, können wir allerdings nicht verfolgen. Dieser Himmelsbereich ist dann schon untergegangen.

Mond by Hyaden und Plejaden
Mond by Hyaden und Plejaden
Mond vor dem Goldenen Tor der Ekliptik
Mond vor dem Goldenen Tor der Ekliptik

04.02.20, 12:06 Uhr bis 21:00 Uhr – Goldener Henkel – Mond

Am frühen Abend des 04. Februar lässt sich der Lichtstrahleffekt Goldener Henkel beobachten. Bei diesem Ereignis sind die Juraberge bereits beleuchtet, während Sinus Iridum noch im Schatten liegt. Somit ergibt sich mit den beleuchteten Bergen der Eindruck eines Henkels von einer Tasse. Im Prinzip tritt der Goldene Henkel jeden Monat ca. 24 Stunden nach Sonnenaufgang über dem Krater Kopernikus auf. Das entspricht einem Mondalter von ca. 10 Tagen. Allerdings ist dieser Effekt nicht immer beobachtbar. Mal steht der Mond unter dem Horizont, mal steht er für uns nicht sichtbar am Tageshimmel. Zur Beobachtung reicht ein Fernglas.

09.02.20, 08:33 Uhr – Vollmond

Der Vollmond findet am 09. Februar um 08:33 Uhr statt.

Vollmond
Vollmond

13.02.20, ab Mitternacht bis zum Morgengrauen – Mond bei Spica

Wer zu dieser Zeit in Richtung Mond schaut, wird südöstlich von ihm einen hellen Stern bemerken. Es ist Spika, der hellste Stern des Sternbilds Jungfrau.

Mond bei Spika
Mond bei Spika

14.02.20, ab Mitternacht bis zum Morgengrauen – Mond bei Spica

Wie schon einen Tag zuvor befindet sich der Mond in der Nähe des Hauptsterns vom Sternbild Spika. Er ist allerdings jetzt ein Stückchen am Stern vorbeigezogen.

Mond bei Spika
Mond bei Spika

16.02.20, 06:30 Uhr – Mond vor Antares und Planetenparade mit Mars, Jupiter und Saturn

Heute beginnt die Parade des abnehmenden Mondes an der Perlenkette von Antares, Mars, Jupiter und Saturn. Diese Konstellation ist über die kommenden Tage jeweils kurz vor Sonnenaufgang sichtbar, allerdings sehr tiefstehend. Den Mond steht heute noch vor Antares im Sternbild Skorpion.

Mond vor Antares
Mond vor Antares

17.02.20, 06:30 Uhr – Mond zwischen Antares und Mars – Planetenparade mit Mars, Jupiter und Saturn

Nach dem Start gestern geht es weiter mit dem Vorbeizug des Mondes an der Kette von Antares, Mars, Jupiter und Saturn. Nun hat es der Mond zwischen Antares und Mars geschafft. Allerdings sind die Abstände zu groß, um den Mond mit einem der beiden Himmelskörper gemeinsam im Fernglas zu betrachten

Mond zwischen Antares und Mars
Mond zwischen Antares und Mars

17.02.20, 01:00 Uhr – Sonne tritt in das Sternbild Wassermann ein

Am 17. Februar tritt die Sonne in den Himmelsbereich ein, der von der Internationalen Astronomischen Union (IAU) als zum Sternbild Wassermann zugehörig definiert wurde.

Sonne betritt Sternbild Wassermann
Sonne betritt Sternbild Wassermann

Der Begriff Sternbild ist hier bitte nicht mit dem Begriff Sternzeichen / Tierkreiszeichen zu verwechseln. Sternbild ist ein astronomischer Begriff, der sich auf tatsächlich beobachtbare Phänomene am Himmel bzw. im Weltraum bezieht. Sternzeichen / Tierkreiszeichen sind esoterische Begriffe. Näheres zur Unterscheidung dieser Begriffe ist in meinem Blogartikel „Von Sternbildern, Tierkreiszeichen und Asterismen“ erläutert.

18.02.20, 06:30 Uhr – Mond bei Mars und Planetenparade mit Mars, Jupiter und Saturn

Heute ist der dritte Tag der Wanderung des Mondes an der Perlenkette Antares, Mars, Jupiter und Saturn vorbei. Dieses Mal hat er es nahe an den roten Planeten geschafft. Man kann Mondsichel und Mars sogar gemeinsam im Fernglas beobachten.

Mond beim Mars
Mond beim Mars
Mond und Mars im Fernglas
Mond und Mars im Fernglas

19.02.20, 06:30 Uhr – Schmale Mondsichel zwischen Mars und Jupiter und Planetenparade mit Mars, Jupiter und Saturn

Der vierte Tag des Vorbeizugs des Mondes an der tiefstehenden Stern- und Planetenkonstellation bringt den Erdtrabanten in die Nähe des Jupiter. Aber auch hier gilt: die Konstellation ist nur kurz vor Sonnenaufgang knapp über dem Horizont sichtbar.

Mond beim Jupiter
Mond beim Jupiter

20.02.20, 06:30 Uhr – Schmale Mondsichel bei Saturn und Planetenparade mit Mars, Jupiter und Saturn

Kurz vor Neumond schafft es der Mond sehr nahe an den Saturn. Damit beendet er seine Wanderung an der Kette von Antares, Mars, Jupiter und eben diesem Saturn:

Mond beim Saturn
Mond beim Saturn
Mond und Saturn im Fernglas
Mond und Saturn im Fernglas

21.02.20, 06:30 Uhr – Saturn, Jupiter und Mars in einer Reihe am Morgenhimmel

Nachdem der Mond vom 16. bis 20. Februar an der Konstellation vorbeigezogen ist (inkl. dem auffälligen Stern Antares vom Sternbild Skorpion), bleibt die Perlenkette der drei Planeten weiterhin ein auffälliger Anblick am Morgenhimmel kurz vor Sonnenaufgang. Dies gilt allerdings nur für die Beobachter, die über eine einigermaßen freie Horizontsicht verfügen.

22.02.20, 06:30 Uhr – Saturn, Jupiter und Mars in einer Reihe am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 21.02.20.

23.02.20, 06:30 Uhr – Saturn, Jupiter und Mars in einer Reihe am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 21.02.20.

23.02.20, 16:32 Uhr – Neumond

Am 23. Februar um 16:32 Uhr morgens tritt der Neumond ein. Die Sonnen- und Mondstellung sind wie folgt:

Neumond
Neumond

24.02.20, 06:30 Uhr – Saturn, Jupiter und Mars in einer Reihe am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 21.02.20.

25.02.20, 06:30 Uhr – Saturn, Jupiter und Mars in einer Reihe am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 21.02.20.

26.02.20, 06:30 Uhr – Saturn, Jupiter und Mars in einer Reihe am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 21.02.20.

27.02.20, 06:30 Uhr – Saturn, Jupiter und Mars in einer Reihe am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 21.02.20.

27.02.19, 19:00 Uhr – Mond bei Venus

Ein paar Tage nach dem Neumond befindet sich die schmale Mondsichel in der Nähe der Venus, die in diesen Tagen als Abendstern am Himmel steht. Diese Zweierkombinationist allerdings nur in der Abenddämmerung kurz nach dem Sonnenuntergang sichtbar.

Mond bei Venus
Mond bei Venus

28.02.20, 06:30 Uhr – Saturn, Jupiter und Mars in einer Reihe am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 21.02.20.

März 2020

01.03.20, 06:00 Uhr – Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn am Morgen

Im März kann man kurz vor dem Sonnenaufgang die drei Planeten Mars, Jupiter und Saturn wie an einer Perlenkette aufgereiht bewundern. Sie stehen allerdings tief, kurz über dem Horizont. Der Mars rückt in den kommenden Tagen dabei immer näher an den Saturn heran. Er wird in der zweiten Monatshälfte diese Formation endgültig auflösen und dann eng am Jupiter und dann Saturn vorbei wandern. Siehe dazu die Ereignisse vom

  • ab 10.03.20: Mars und Jupiter eng beieinander
  • am 18.03.20: Mars, Jupiter und (!) Mond eng beieinander
  • ab 24.03.20: Mars und Saturn eng beieinander
  • am 31.03.20: Mars und Saturn sind sogar gemeinsam im Teleskop beobachtbar.
Mars, Jupiter und Saturn
Mars, Jupiter und Saturn

01.03.20, 20:00 Uhr – Mond steht vor dem Goldenen Tor der Ekliptik

Bei dem Goldenen Tor der Ekliptik handelt es sich um eine Konstellation, die von den Sternhaufen Plejaden und Hyaden gebildet wird. Die Ekliptik, also die scheinbare Bahn der Sonne am Himmel, verläuft zwischen diesen Sternhaufen. Diese wurden aus diesem Grund schon von alters her als eine Art Tor angesehen werden.

Entlang der Ekliptik wandern neben der Sonne ab und zu auch die Planeten durch dieses Tor. Ihre Bahnebenen unterscheiden sich von der Erde nur gering. Heute steht der Mond quasi vor dem Tor wischen den Plejaden und Hyaden. Den Durchlauf des Erdtrabanten, welcher sehr nahe bei den Hyaden erfolgt, können wir allerdings nicht verfolgen. Dieser Himmelsbereich ist dann schon untergegangen.

Mond bei Plejaden und Hyaden
Mond bei Plejaden und Hyaden
Mond vor dem goldenen Tor der Ekliptik
Mond vor dem goldenen Tor der Ekliptik

02.03.20, 06:00 Uhr – Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn am Morgen

Siehe die Beschreibung zum 01.03.20.

02.03.20, morgens – Mond bei Venus

03.03.20, 06:00 Uhr – Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn am Morgen

Siehe die Beschreibung zum 01.03.20.

04.03.20, 06:00 Uhr – Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn am Morgen

Siehe die Beschreibung zum 01.03.20.

05.03.20, 02:00 Uhr bis 04:30 Uhr – Goldener Henkel – Mond

In der Nacht zum frühen Morgen des 05. März lässt sich der Lichtstrahleffekt Goldener Henkel beobachten. Bei diesem Ereignis sind die Juraberge bereits beleuchtet, während Sinus Iridum noch im Schatten liegt. Somit ergibt sich mit den beleuchteten Bergen der Eindruck eines Henkels von einer Tasse. Im Prinzip tritt der Goldene Henkel jeden Monat ca. 24 Stunden nach Sonnenaufgang über dem Krater Kopernikus auf. Das entspricht einem Mondalter von ca. 10 Tagen. Allerdings ist dieser Effekt nicht immer beobachtbar. Mal steht der Mond unter dem Horizont, mal steht er für uns nicht sichtbar am Tageshimmel. Zur Beobachtung reicht ein Fernglas.

05.03.20, 06:00 Uhr – Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn am Morgen

Siehe die Beschreibung zum 01.03.20.

06.03.20, 06:00 Uhr – Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn am Morgen

Siehe die Beschreibung zum 01.03.20.

07.03.20, 06:00 Uhr – Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn am Morgen

Siehe die Beschreibung zum 01.03.20.

08.03.20, 06:00 Uhr – Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn am Morgen

Siehe die Beschreibung zum 01.03.20.

09.03.20, 06:00 Uhr – Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn am Morgen

Siehe die Beschreibung zum 01.03.20.

09.03.20, 18:47 Uhr – Vollmond

Der Vollmond findet am 09. März um 18:47 Uhr statt.

Vollmond
Vollmond

10.03.20, 05:30 Uhr – Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn am Morgen – Mars und Jupiter gemeinsam im Fernglas

Wie schon zum 01.03.20 beschrieben, stehen die drei Planeten wie an einer Schnur aufgereiht am früh morgentlichen Himmel. Man muss man jetzt etwas früher aufstehen, um diese Planetenkonstellation noch vor dem Sonnenaufgang sehen zu können.

Der Mars bewegt ostwärts in Richtung Jupiter und Saturn. Ab heute bis zum 24.03.19 zieht er so eng am Jupiter vorbei, dass beide gemeinsam im Fernglas beobachtbar sind.

Mars, Jupiter und Saturn
Mars, Jupiter und Saturn
Mars und Jupiter gemeinsam im Fernglas
Mars und Jupiter gemeinsam im Fernglas

11.03.20, 05:30 Uhr – Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn am Morgen – Mars und Jupiter gemeinsam im Fernglas

Siehe Beschreibung zum 10.03.20.

12.03.20, 03:00 Uhr – Sonne tritt in das Sternbild Fische ein

Am 12. März tritt die Sonne in den Himmelsbereich ein, der von der Internationalen Astronomischen Union (IAU) als zum Sternbild Fische zugehörig definiert wurde.

Sonne betritt Sternbild Fische
Sonne betritt Sternbild Fische

Der Begriff Sternbild ist hier bitte nicht mit dem Begriff Sternzeichen / Tierkreiszeichen zu verwechseln. Sternbild ist ein astronomischer Begriff, der sich auf tatsächlich beobachtbare Phänomene am Himmel bzw. im Weltraum bezieht. Sternzeichen / Tierkreiszeichen sind esoterische Begriffe. Näheres zur Unterscheidung dieser Begriffe ist in meinem Blogartikel „Von Sternbildern, Tierkreiszeichen und Asterismen“ erläutert.

12.03.20, 05:30 Uhr – Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn am Morgen – Mars und Jupiter gemeinsam im Fernglas

Siehe Beschreibung zum 10.03.20.

13.03.20, 05:30 Uhr – Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn am Morgen – Mars und Jupiter gemeinsam im Fernglas

Siehe Beschreibung zum 10.03.20.

14.03.20, 05:30 Uhr – Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn am Morgen – Mars und Jupiter gemeinsam im Fernglas

Siehe Beschreibung zum 10.03.20.

15.03.20, 05:30 Uhr – Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn am Morgen – Mars und Jupiter gemeinsam im Fernglas

Siehe Beschreibung zum 10.03.20.

16.03.20, 05:30 Uhr – Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn am Morgen – Mars und Jupiter gemeinsam im Fernglas

Siehe Beschreibung zum 10.03.20.

17.03.20, 05:30 Uhr – Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn am Morgen – Mars und Jupiter gemeinsam im Fernglas

Siehe Beschreibung zum 10.03.20.

18.03.20, 05:30 Uhr – Mond, Mars und Jupiter gemeinsam im Fernglas

Nun gesellt sich der Mond zum engen Vorbeigang des Mars am Jupiter. Alle drei Himmelskörper stehen nun so eng beieinander, dass sie gemeinsam vom Fernglas zu erfassen sind. Hierfür muss man, wie schon für die Betrachtung der Planetenparade im März, früh kurz vor dem Sonnenaufgang bereit für die Beobachtung sein. Siehe dazu auch die Beschreibungen der Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn zum 01.03.20 und 10.03.20.

Mond bei Mars und Jupiter
Mond bei Mars und Jupiter
Mond, Mars und Jupiter im Fernglas
Mond, Mars und Jupiter im Fernglas

19.03.20, 05:30 Uhr – Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn am Morgen – Mars und Jupiter gemeinsam im Fernglas

Siehe Beschreibung zum 10.03.20.

19.03.20, 05:30 Uhr – Mond und Saturn gemeinsam im Fernglas

Gleich einen Tag nach der engen Begegnung mit dem Mars und Jupiter steht der Mond jetzt beim Saturn. Auch diese Begegnung lässt sich mit dem Fernglas erfassen.

Mond und Saturn
Mond und Saturn
Mond und Saturn im Fernglas
Mond und Saturn im Fernglas

20.03.20, 04:49 Uhr – Astronomischer Frühlingsbeginn

Meteorologisch wurde der Frühlingsanfang auf den 1. März festgelegt. Dieser Definition steht aber keine himmelsmechanische Entsprechung entgegen. Der astronomische Frühlingsanfang hingegen findet dieses Jahr am 20. März statt. Er ist mit der Tag- und Nachgleiche (Äquinoktium) festgelegt. Wieso es „dieses Jahr“ heißt und warum der Frühlingsanfang z.B. erst wieder in 85 Jahren auf den 21. März fällt, erklärt dieser Artikel von Florian Freistetter.

20.03.20, 05:30 Uhr – Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn am Morgen – Mars und Jupiter gemeinsam im Fernglas

Siehe Beschreibung zum 10.03.20.

21.03.20, 05:30 Uhr – Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn am Morgen – Mars und Jupiter gemeinsam im Fernglas

Siehe Beschreibung zum 10.03.20.

22.03.20, 05:30 Uhr – Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn am Morgen – Mars und Jupiter gemeinsam im Fernglas

Siehe Beschreibung zum 10.03.20.

23.03.20, 05:30 Uhr – Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn am Morgen – Mars und Jupiter gemeinsam im Fernglas

Siehe Beschreibung zum 10.03.20.

24.03.20, 05:30 Uhr – Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn am Morgen – Mars und Jupiter sowie Mars und Saturn gemeinsam im Fernglas

Seit dem 10.03.20 kann man die enge Bewegung des Mars am Jupiter vorbei gemeinsam mit beiden im Fernglas betrachten. Während der Mars sich weiter vom Jupiter entfernt, gelangt er in die Nähe des Saturn. Ab heute ist der rote Planet gemeinsam mit dem Ringplaneten im Fernglas zu sehen. Schwenkt man ein bisschen in Richtung Westen kann das Fernglas den Mars gemeinsam mit dem Jupiter erfassen. Diese zweifache „Fernglas-Konstellation“ ist noch bis zum 30.03.20 möglich

Jupiter, Mars und Saturn nahe beieinander
Jupiter, Mars und Saturn nahe beieinander
Mars und Jupiter im Fernglas
Mars und Jupiter im Fernglas
Mars und Saturn im Fernglas
Mars und Saturn im Fernglas

24.03.20, 10:28 Uhr – Neumond

Am 24. März um 10:28 Uhr morgens tritt der Neumond ein. Die Sonnen- und Mondstellung sind wie folgt:

Neumond
Neumond

25.03.20, 05:30 Uhr – Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn am Morgen – Mars und Jupiter sowie Mars und Saturn gemeinsam im Fernglas

Siehe Beschreibung zum 24.03.20

26.03.20, 05:30 Uhr – Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn am Morgen – Mars und Jupiter sowie Mars und Saturn gemeinsam im Fernglas

Siehe Beschreibung zum 24.03.20

27.03.20, 05:30 Uhr – Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn am Morgen – Mars und Jupiter sowie Mars und Saturn gemeinsam im Fernglas

Siehe Beschreibung zum 24.03.20

28.03.20, 05:30 Uhr – Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn am Morgen – Mars und Jupiter sowie Mars und Saturn gemeinsam im Fernglas

Siehe Beschreibung zum 24.03.20

28.03.20, 20:00 Uhr – Mond und Venus nahe den Sternhaufen der Plejaden und Hyaden

Am frühen Abend steht die Mondsichel in der Nähe des Abendsterns, der Venus. In ihrer Nähe befinden sich dann auch die Plejaden und Hyaden im Sternbild Stier.

Mond, Venus, Plejaden und Hyaden
Mond, Venus, Plejaden und Hyaden

29.03.20, 05:30 Uhr – Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn am Morgen – Mars und Jupiter sowie Mars und Saturn gemeinsam im Fernglas

Siehe Beschreibung zum 24.03.20

30.03.20, 05:30 Uhr – Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn am Morgen – Mars und Jupiter sowie Mars und Saturn gemeinsam im Fernglas

Siehe Beschreibung zum 24.03.20

31.03.20, 02:00 Uhr – Beginn der Sommerzeit

Die Uhrzeit (MEZ) wird um eine Stunde auf 03.00 (MESZ) vorgestellt. Alle Zeitangaben ab diesem Datum, dieser Uhrzeit erfolgen jetzt in MESZ. Für die Hobbyastronomen ist dies ein einschneidendes Ereignis, da die Beobachtungszeit am Abend mit einem Schlag um eine Stunde kürzer ist.

31.03.20, 05:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Mars, Jupiter und Saturn am Morgen – Mars und Saturn sehr eng gemeinsam im Fernglas

Heute steht der Mars so eng beim Saturn, dass beide sogar gemeinsam im Teleskop erfasst werden können. Die zweite Abbildung kennzeichnet mit dem Sichtfeld „NexStar 8SE, Hyperion 36“ eine Vergrößerung von ca. 56-fach.

Jupiter, Mars und Saturn
Jupiter, Mars und Saturn
Mars und Saturn gemeinsam im Fernglas und Teleskop
Mars und Saturn gemeinsam im Fernglas und Teleskop

April 2020

01.04.20, 5:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn, Mars am Morgenhimmel – Mars und Saturn eng beieinander

Auch im April lassen sich die Planeten Jupiter, Saturn und Mars niedrig stehend kurz vor dem Sonnenaufgang betrachten. Und dies den gesamten Monat hinweg. Es kommt dann auch zu nahen Begegnungen mit dem Mond. Außerdem steht der Mars gleich zu Monatsbeginn sehr nahe am Saturn. Siehe dazu auch den kommenden Eintrag.

Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars
Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars

Der Mars zeigt eine recht hohe Geschwindigkeit am Morgenhimmel, während Jupiter und Saturn nahezu unbeweglich Himmel zu stehen scheinen. Derzeit zieht der rote Planet sehr nahe am Saturn vorbei. Heute morgen können beide gemeinsam im Fernglas betrachtet werden. Diese Möglichkeit besteht bis ca. zum 9. April. Als Schmankerl es ist auch möglich, Mars und Saturn zusammen im Teleskop zu beobachten. Das Sichtfeld in der folgenden Abbildung entspricht einer 56-fachen Vergrößerung.

Mars und Saturn im Fernglas und Teleskop
Mars und Saturn im Fernglas und Teleskop

01.04.20, abends – Venus nahe den Plejaden

In den nächsten Tagen wird man beobachten können, wie die Venus durch den Sternhaufen der Plejaden wandert. Heute steht die Venus schon nahe genug beim Sternhaufen, so dass beide Objekte gemeinsam mit dem Fernglas erfasst werden können.

Venus bei den Plejaden
Venus bei den Plejaden
Venus und Plejaden im Fernglas
Venus und Plejaden im Fernglas

02.04.20, 05:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter und Mars steht sehr nahe beim Saturn

Der Mars zieht derzeit eng am Saturn vorbei. Siehe auch die Beschreibung vom 1. April. In jedem Fall lassen sich Mars und Saturn gemeinsam im Fernglas beobachten. Der Jupiter seht etwas abseits im Westen. Insgesamt geben die drei Planeten aber eine auffällige Konstellation knapp über dem Horizont ab.

Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars
Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars

Bei niedriger Vergrößerung wäre es sogar möglich, beide Himmelsobjekte gleichzeitig mit dem Teleskop zu erfassen. Das Sichtfeld in der folgenden Abbildung entspricht einer 56-fachen Vergrößerung.

Mars und Saturn im Fernglas
Mars und Saturn im Fernglas

02.04.20, abends – Venus beginnt Wanderung durch die Plejaden

Heute steht die Venus im Gebiet des Sternhaufens der Plejaden. Die Durchwanderung dauert bis zum 4. April.

Venus in den Plejaden
Venus in den Plejaden
Venus und Plejaden im Fernglas
Venus und Plejaden im Fernglas

03.04.20, 05:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars – Saturn und Mars gemeinsam im Fernglas beobachtbar

Der Mars zieht derzeit eng am Saturn vorbei. Siehe auch die Beschreibungen zum 1. & 2. April. In jedem Fall lassen sich beide Planeten noch bis zum ca. 9. April gemeinsam im Fernglas beobachten. Der Jupiter seht etwas abseits im Westen. Insgesamt geben die drei Planeten aber eine auffällige Konstellation knapp über dem Horizont ab.

Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars
Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars
Mars und Saturn im Fernglas
Mars und Saturn im Fernglas

03.04.20, 16:24 Uhr bis 02:24 Uhr (MESZ) – Goldener Henkel – Mond

Beginnen am späten Nachmittag des 03. April nach Mitternacht lässt sich der Lichtstrahleffekt Goldener Henkel beobachten. Bei diesem Ereignis sind die Juraberge bereits beleuchtet, während Sinus Iridum noch im Schatten liegt. Somit ergibt sich mit den beleuchteten Bergen der Eindruck eines Henkels von einer Tasse. Im Prinzip tritt der Goldene Henkel jeden Monat ca. 24 Stunden nach Sonnenaufgang über dem Krater Kopernikus auf. Das entspricht einem Mondalter von ca. 10 Tagen. Allerdings ist dieser Effekt nicht immer beobachtbar. Mal steht der Mond unter dem Horizont, mal steht er für uns nicht sichtbar am Tageshimmel. Zur Beobachtung reicht ein Fernglas.

03.04.20, abends – Venus durchwandert die Plejaden

Heute ist der zweite Tag, an dem die Venus durch den Sternhaufen der Plejaden wandert.

Venus in den Plejaden
Venus in den Plejaden
Venus und Plejaden im Fernglas
Venus und Plejaden im Fernglas

04.04.20, 05:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars – Saturn und Mars gemeinsam im Fernglas beobachtbar

Siehe Beschreibung zum 03.04.20

04.04.20, abends – Venus beendet Wanderung durch die Plejaden

Heute beendet die Venus ihre Wanderung durch den Sternhaufen der Plejaden. In den kommenden Tagen werden beide Himmelsobjekte aber noch gemeinsam im Fernglas beobachtbar sein.

Venus in den Plejaden
Venus in den Plejaden
Venus und Plejaden im Fernglas
Venus und Plejaden im Fernglas

05.04.20, 05:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars – Saturn und Mars gemeinsam im Fernglas beobachtbar

Siehe Beschreibung zum 03.04.20

05.04.20, abends – Venus nahe den Plejaden

Seit dem 1. April (siehe Eintrag dort) steht die Venus so nahe beim Sternhaufen der Plejaden, dass beide zusammen im Fernglas zu beobachten sind. Dies wird noch bis zum 8. April der Fall sein.

06.04.20, 05:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars – Saturn und Mars gemeinsam im Fernglas beobachtbar

Siehe Beschreibung zum 03.04.20

06.04.20, abends – Venus nahe den Plejaden

Seit dem 1. April (siehe Eintrag dort) steht die Venus so nahe beim Sternhaufen der Plejaden, dass beide zusammen im Fernglas zu beobachten sind. Dies wird noch bis zum 8. April der Fall sein.

07.04.20, 05:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars – Saturn und Mars gemeinsam im Fernglas beobachtbar

Siehe Beschreibung zum 03.04.20

07.04.20, abends – Venus nahe den Plejaden

Seit dem 1. April (siehe Eintrag dort) steht die Venus so nahe beim Sternhaufen der Plejaden, dass beide zusammen im Fernglas zu beobachten sind. Dies wird noch bis zum 8. April der Fall sein.

08.04.20, 04:35 Uhr (MESZ) – Vollmond

Der Vollmond findet am 08. April um 04:35 Uhr statt. Es handelt sich hierbei um den größten Vollmond des Jahres. D.h. er ist der Vollmond mit der nächsten Position zur Erde in diesem Jahr. Letzter grösserer Vollmond war am 19.2.2019. Nächster grösserer Vollmond ist am 5.11.2025

Vollmond
Vollmond

08.04.20, 05:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars – Saturn und Mars gemeinsam im Fernglas beobachtbar

Siehe Beschreibung zum 03.04.20

08.04.20, abends – Venus nahe den Plejaden

Heute ist der letzte Tag, an dem die Venus und der Sternhaufen der Plejaden zusammen im Fernglas beobachtet werden können. Dies ist seit dem 1. April der Fall und vom 2. bis 4. April wanderte der Planet direkt durch diese Sternkonstellation.

Venus und Plejaden im Fernglas
Venus und Plejaden im Fernglas

09.04.20, 05:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars – Letzte Möglichkeit, Saturn und Mars gemeinsam im Fernglas zu betrachten

Heute ist die mutmaßlich letzte Gelegenheit, Saturn und Mars gemeinsam im Fernglas zu beobachten. Wie im Beitrag zum 03.04.20 beschrieben, zieht der Mars ostwärts, während Jupiter und Saturn nahezu fix am Sternhimmel stehen.

Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars
Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars
Saturn und Mars im Fernglas
Saturn und Mars im Fernglas

10.04.20, 05:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe die Beschreibung zum 01.04.20.

11.04.20, 05:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe die Beschreibung zum 01.04.20.

12.04.20, 05:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe die Beschreibung zum 01.04.20.

13.04.20, 05:30 Uhr (MESZ)- Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe die Beschreibung zum 01.04.20.

14.04.20, 05:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe die Beschreibung zum 01.04.20.

15.04.20, 05:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars – Mond eng bei Jupiter und Saturn

Nun ist es für den Mond an der Zeit, an der Planetenparade vorbeizuziehen. Er steht heute eng beim Saturn und Jupiter und kann jeweils mit einem von beiden gemeinsam im Fernglas beobachtet werden.

Mond bei Jupiter und Saturn
Mond bei Jupiter und Saturn
Mond und Jupiter im Fernglas
Mond und Jupiter im Fernglas
Mond und Saturn im Fernglas
Mond und Saturn im Fernglas

Wenn die Vergrößerung des Fernglases nicht zu groß ist, sind Jupiter, Saturn und Mond gemeinsam erfassbar.

Jupiter, Saturn und Mond im Fernglas
Jupiter, Saturn und Mond im Fernglas

16.04.20, 05:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars – Mond eng beim Mars

Nachdem der Mond sich gestern in der Nähe der Planeten Jupiter und Saturn aufgehalten hat, statt er heute dem Mars einen Besuch ab. Beide können gemeinsam im Fernglas betrachtet werden.

Mond beim Mars
Mond beim Mars
Mond und Mars im Fernglas
Mond und Mars im Fernglas

17.04.20, 05:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe die Beschreibung zum 01.04.20.

18.04.20, 05:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe die Beschreibung zum 01.04.20.

18.04.20, 15:00 Uhr (MESZ) – Sonne tritt in das Sternbild Widder ein

Am 18. April tritt die Sonne in den Himmelsbereich ein, der von der Internationalen Astronomischen Union (IAU) als zum Sternbild Widder zugehörig definiert wurde.

Sonne betritt Sternbild Widder
Sonne betritt Sternbild Widder

Der Begriff Sternbild ist hier bitte nicht mit dem Begriff Sternzeichen / Tierkreiszeichen zu verwechseln. Sternbild ist ein astronomischer Begriff, der sich auf tatsächlich beobachtbare Phänomene am Himmel bzw. im Weltraum bezieht. Sternzeichen / Tierkreiszeichen sind esoterische Begriffe. Näheres zur Unterscheidung dieser Begriffe ist in meinem Blogartikel „Von Sternbildern, Tierkreiszeichen und Asterismen“ erläutert.

19.04.20, 05:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe die Beschreibung zum 01.04.20.

20.04.20, 05:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe die Beschreibung zum 01.04.20.

21.04.20, 05:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe die Beschreibung zum 01.04.20.

22.04.20, 05:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe die Beschreibung zum 01.04.20.

23.04.20, 04:25 Uhr (MESZ) – Neumond

Am 23. April um 04:25 Uhr morgens tritt der Neumond ein. Die Sonnen- und Mondstellung sind wie folgt:

Neumond
Neumond

23.04.20, 05:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe die Beschreibung zum 01.04.20.

24.04.20, 05:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe die Beschreibung zum 01.04.20.

25.04.20, 05:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe die Beschreibung zum 01.04.20.

26.04.20, 05:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe die Beschreibung zum 01.04.20.

27.04.20, 05:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe die Beschreibung zum 01.04.20.

28.04.20, 05:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe die Beschreibung zum 01.04.20.

29.04.20, 05:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe die Beschreibung zum 01.04.20.

30.04.20, 05:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe die Beschreibung zum 01.04.20.

Mai 2020

01.05.20, 04:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Die Planetenkonstellation Jupiter, Saturn und Mars bleibt weiterhin bestimmend am Morgenhimmel kurz vor dem Sonnenaufgang. Obwohl dieser immer früher stattfindet, sind die Planeten aufgrund ihrer früheren Aufgangszeiten doch noch kurz vorher am Himmel sichtbar. Ihre Position bleibt aber recht niedrig über dem Horizont. Im Laufe des Monats werd der Mond dann auch an den Planeten vorbeiziehen.

Jupiter, Saturn und Mars
Jupiter, Saturn und Mars

02.05.20, 04:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 01.05.20.

03.05.20, 04:00 Uhr bis 04:30 Uhr (MESZ) – Goldener Henkel – Mond

Am frühen morgen lässt sich in einem kurzen Zeitraum der Lichtstrahleffekt Goldener Henkel beobachten. Bei diesem Ereignis sind die Juraberge bereits beleuchtet, während Sinus Iridum noch im Schatten liegt. Somit ergibt sich mit den beleuchteten Bergen der Eindruck eines Henkels von einer Tasse. Im Prinzip tritt der Goldene Henkel jeden Monat ca. 24 Stunden nach Sonnenaufgang über dem Krater Kopernikus auf. Das entspricht einem Mondalter von ca. 10 Tagen. Allerdings ist dieser Effekt nicht immer beobachtbar. Mal steht der Mond unter dem Horizont, mal steht er für uns nicht sichtbar am Tageshimmel. Zur Beobachtung reicht ein Fernglas.

03.05.20, 04:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 01.05.20.

04.05.20, 04:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 01.05.20.

05.05.20, 04:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 01.05.20.

06.05.20, 04:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 01.05.20.

07.05.20, 04:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 01.05.20.

07.05.20, 12:45 Uhr (MESZ) – Vollmond

Der Vollmond findet am 07. Mai um 12:45 Uhr statt.

Vollmond
Vollmond

08.05.20, 04:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 01.05.20.

09.05.20, 04:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 01.05.20.

10.05.20, 04:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 01.05.20.

11.05.20, 04:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 01.05.20.

12.05.20, 04:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel – Mond nahe Jupiter

Zur Planetenparade, siehe den Beitrag zum 01.05.20.

Ab heute wandert der Mond wieder an den aufgereihten Planeten Jupiter, Saturn und Mars vorbei. Er beginnt mit dem Jupiter, dem er sogar so nahe kommt, dass beide Himmelsobjekte gemeinsam im Fernglas zu sehen sind. Das Fernglas sollte allerdings nicht zu stark vergrößern.

Mond bei Jupiter
Mond bei Jupiter
Mond und Jupiter im Fernglas
Mond und Jupiter im Fernglas

13.05.20, 04:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel – Mond nahe Saturn

Zur Planetenparade, siehe den Beitrag zum 01.05.20.

Seit gestern wandert der Mond wieder an den aufgereihten Planeten Jupiter, Saturn und Mars vorbei. Heute steht er dem Ringplaneten Saturn sogar so nahe kommt, dass sie gemeinsam im Fernglas zu beobachten sind. Das Fernglas sollte allerdings nicht zu stark vergrößern.

Mond bei Saturn
Mond bei Saturn
Mond und Saturn im Fernglas
Mond und Saturn im Fernglas

14.05.20, 02:00 Uhr (MESZ) – Sonne tritt in das Sternbild Stier ein

Am 14. Mai tritt die Sonne in den Himmelsbereich ein, der von der Internationalen Astronomischen Union (IAU) als zum Sternbild Stier zugehörig definiert wurde.

Sonne betritt Sternbild Stier
Sonne betritt Sternbild Stier

14.05.20, 04:00 Uhr (MESZ) – Mond wandert an der Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars vorbei

Zur Planetenparade, siehe den Beitrag zum 01.05.20.

Nach den Begegnungen mit den Jupiter (12.05.) und Saturn (13.05.) macht sich der Mond auf den Weg zum Mars. Heute steht er zwischen Jupiter und dem roten Planeten.

Mond zwischen Saturn und Mars
Mond zwischen Saturn und Mars

15.05.20, 04:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel – Mond nahe Mars

Zur Planetenparade, siehe den Beitrag zum 01.05.20.

Letzter Akt vom Vorbeizug des Mondes an den Planeten Jupiter, Saturn und Mars. Heute steht der Mond in der Nähe des roten Planeten. Beide können gleichzeitig mit dem Fernglas beobachtet werden.

Mond bei Mars
Mond bei Mars
Mond und Mars im Fernglas
Mond und Mars im Fernglas

16.05.20, 04:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 01.05.20.

17.05.20, 04:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 01.05.20.

18.05.20, 04:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 01.05.20.

19.05.20, 04:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 01.05.20.

20.05.20, 04:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 01.05.20.

21.05.20, 04:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 01.05.20.

22.05.20, 04:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 01.05.20.

22.05.20, 19:38 Uhr (MESZ) – Neumond

Am 22. Mai um 19:38 Uhr morgens tritt der Neumond ein. Die Sonnen- und Mondstellung sind wie folgt:

Neumond
Neumond

23.05.20, 04:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 01.05.20.

24.05.20, 04:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 01.05.20.

25.05.20, 04:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 01.05.20.

26.05.20, 04:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 01.05.20.

27.05.20, 04:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 01.05.20.

27.05.20, 23:00 Uhr (MESZ) – Mond nahe M44 / Beehive Cluster / Prasaepe

Der Sternhaufen M44 gehört zu den Deep Sky Objekten, die sich auch mit einem Fernglas beobachten können. Daher nehme ich die Begegnung des Mondes mit diesem Himmelsobjekt in die Vorschau auf.

M44 trägt den Namen Prasaepe, der himmlische Futterkrippe bedeutet. Eine andere Bezeichnung lautet Beehive Cluster bzw. Bienenstockhaufen. Nach den Plejaden ist er der zweithellste Sternhaufen und liegt der Erde am nächsten. Bei exzellenten Beobachtungsbedingungen kann man M44 mit dem bloßen Auge erkennen. Aber erst im Fernglas kann man ihn in Einzelsterne auflösen. Ab einem 10×50 Fernglas erkennt man rund 45 und mehr Sterne. Der Mond steht heute so nahe am Sternhaufen, dass man beide Objekte zusammen im Fernglas betrachten.

Mond bei M44
Mond bei M44
Mond und M44 im Fernglas
Mond und M44 im Fernglas

28.05.20, 04:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 01.05.20.

29.05.20, 04:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 01.05.20.

30.05.20, 04:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 01.05.20.

31.05.20, 04:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars am Morgenhimmel

Siehe den Beitrag zum 01.05.20.

Juni 2020

01.06.20, 03:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars im Morgengrauen

Im Juni setzt sich die Planetenparade am morgendlichen Himmel fort. Allerdings wird es nicht gerade leicht. Die Sonne geht immer früher auf, so dass man nur einen kurzen Zeitabschnitt ab ca. 3:00 bis 3:30 Uhr nutzen kann. Da der Monat Juni allerdings auch der Monat mit den kürzesten Nächsten ist, wird man hier mit dem dann herrschenden Dämmerungslicht zu kämpfen haben

Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars
Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars

01.06.20, 15:36 Uhr bis 00:12 Uhr (MESZ) – Goldener Henkel – Mond

Am Abend des 01. Juni bis Mitternacht lässt sich der Lichtstrahleffekt Goldener Henkel beobachten. Bei diesem Ereignis sind die Juraberge bereits beleuchtet, während Sinus Iridum noch im Schatten liegt. Somit ergibt sich mit den beleuchteten Bergen der Eindruck eines Henkels von einer Tasse. Im Prinzip tritt der Goldene Henkel jeden Monat ca. 24 Stunden nach Sonnenaufgang über dem Krater Kopernikus auf. Das entspricht einem Mondalter von ca. 10 Tagen. Allerdings ist dieser Effekt nicht immer beobachtbar. Mal steht der Mond unter dem Horizont, mal steht er für uns nicht sichtbar am Tageshimmel. Zur Beobachtung reicht ein Fernglas.

02.06.20, 03:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars im Morgengrauen

Siehe den Beitrag zum 01.06.20.

03.06.20, 03:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars im Morgengrauen

Siehe den Beitrag zum 01.06.20.

04.06.20, 03:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars im Morgengrauen

Siehe den Beitrag zum 01.06.20.

05.06.20, 03:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars im Morgengrauen

Siehe den Beitrag zum 01.06.20.

05.06.20, abends und frühe Nacht – Vollmond und Halbschattenmondfinsternis

An diesem Tag findet die zweite Halbschattenmondfinsternis des Jahres statt. Der Mond wird dabei max. knapp zur Hälfte in den Halbschatten der Erde eintreten. Allerdings wird der Großteil des „Spektakels“ für unsere Gegend schon vorbei sein, bevor wir den Mond sehen können. Er geht erst nach 21 Uhr auf, also knapp 1 Std. nach dem Maximum der Finsternis.

  • 18:44 Uhr (MESZ): Eintritt in den Halbschatten
  • 20:12 Uhr (MESZ): Vollmond
  • 20:24 Uhr (MESZ): Mitte der Finsternis (Bedeckung 58%)
  • 21:11 Uhr (MESZ): Mondaufgang
  • 22:05 Uhr (MESZ): Austritt aus dem Halbschatten
Vollmond
Vollmond

06.06.20, 03:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars im Morgengrauen

Siehe den Beitrag zum 01.06.20.

07.06.20, 03:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars im Morgengrauen

Siehe den Beitrag zum 01.06.20.

08.06.20, 03:30 Uhr (MESZ) – Mond beginnt Vorbeizug an der Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars im Morgengrauen

Zur Planetenparade, siehe den Beitrag zum 01.06.20.

Der Mond steht heute westlich kurz vor der Planetenkonstellation. Der Vorbeizug des Erdbegleiters dauert bis zum 13. Juni.

Mond bei der Planetenparade
Mond bei der Planetenparade

09.06.20, 03:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars im Morgengrauen – Mond nahe bei Jupiter und Saturn

Zur Planetenparade, siehe den Beitrag zum 01.06.20.

Der Mond steht unterhalb der Planeten Jupiter und Saturn. Er kann jeweils mit dem Jupiter und dem Saturn gemeinsam im Fernglas beobachtet werden. Vergrößert es nicht zu stark, ist es möglich alle drei Himmelsobjekte zu erfassen.

Mond bei Jupiter und Saturn
Mond bei Jupiter und Saturn
Mond und Jupiter im Fernglas
Mond und Jupiter im Fernglas
Mond und Saturn im Fernglas
Mond und Saturn im Fernglas

10.06.20, 03:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars im Morgengrauen – Mond zwischen Saturn und Mars

Siehe den Beitrag zum 01.06.20.

Mond bei der Planetenparade
Mond bei der Planetenparade

11.06.20, 03:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars im Morgengrauen – Mond zwischen Saturn und Mars

Siehe den Beitrag zum 01.06.20.

Mond bei der Planetenparade
Mond bei der Planetenparade

12.06.20, 03:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars im Morgengrauen – Mond zwischen Saturn und Mars

Siehe den Beitrag zum 01.06.20.

Mond bei Planetenparade
Mond bei Planetenparade

13.06.20, 03:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars im Morgengrauen – Mond nahe Mars

Zur Planetenparade, siehe den Beitrag zum 01.06.20.

Heute beendet der Mond seinen Weg an der Planetenparade vorbei. Er steht jetzt eng beim Saturn.

14.06.20, 03:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars im Morgengrauen

Siehe den Beitrag zum 01.06.20.

15.06.20, 03:30 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars im Morgengrauen

Siehe den Beitrag zum 01.06.20.

16.06.20, 03:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars im Morgengrauen

Siehe den Beitrag zum 01.06.20.

17.06.20, 03:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars im Morgengrauen

Siehe den Beitrag zum 01.06.20.

18.06.20, 03:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars im Morgengrauen

Siehe den Beitrag zum 01.06.20.

19.06.20, 03:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars im Morgengrauen

Siehe den Beitrag zum 01.06.20.

20.06.20, 03:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars im Morgengrauen

Siehe den Beitrag zum 01.06.20.

20.06.18, 23:43 Uhr (MESZ) – astronomischer Sonnenanfang, Sommersonnenwende

Die Sommersonnenwende findet prinzipiell an dem 20., 21. oder 22. Juni (nördliche Hemisphäre) statt. Die Sonne erreicht dann ihren mittäglichen Höchststand über dem Horizont. Wir haben den längsten Tag des Jahres. Das ist aber nicht gleichbedeutend damit, dass heute auch der früheste Sonnenauf- und späteste Sonnenuntergang stattfindet. Warum das so ist, wird u.a. hier erklärt.

Die Sommersonnenwende markiert den astronomischen Sommeranfang. Der Sommeranfang fällt also nicht auf den 1. Juni. Auf diesen Tag wurde der meteorologische Sommeranfang gelegt. Dieser hat aber keinen Bezug zur Erdbewegung um die Sonne und deren Einfluss auf die Jahreszeiten. Er ist wahrscheinlich nur aus Bequemlichkeit dorthin gelegt worden. Mit dem Ersten eines Monats rechnet es sich wohl besser!?

Nach der Sommersondenwende werden die Tage wieder kürzer. Dies geschieht in den ersten darauf folgenden Wochen eher unmerklich. In den Tagen vor und nach diesem Termin scheinen sich die Aufgangszeiten der Sonne praktisch gar nicht zu verändern. Man spricht daher auch vom Solstitium für die Sonnenwende. Dieses Wort kommt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie „Stillstand der Sonne“.

Und es gibt auf dem Breitengrad von Berlin und weiter nördlich keine richtig dunkle Nacht mehr, da die Sonne nicht tief genug unter den Horizont kommt. Die sogenannte astronomische Dämmerung dauert die gesamte Nacht. Man unterscheidet hierbei zwischen den folgenden Dämmerungserscheinungen:

  • Bürgerliche Dämmerung: sie beginnt morgens und endet abends, wenn die Sonne 6° unter dem Horizont steht. Vorgänge in Freien sind dann ohne künstliche Beleuchtung nicht mehr genau zu verfolgen. Die hellsten Sterne können mit bloßen Auge gesehen werden.
  • Nautische Dämmerung: hier steht die Sonne zwischen 6° und 12° unter dem Horizont.
  • Astronomische Dämmerung: dies ist die Zeit, in der die Sonne zwischen 12° und 18°unter dem Horizont steht.

21.06.20, 03:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars im Morgengrauen

Siehe den Beitrag zum 01.06.20.

21.06.20, 08:41 Uhr (MESZ) – Neumond

Am 21. Juni um 08:41 Uhr morgens tritt der Neumond ein. Die Sonnen- und Mondstellung sind wie folgt:

Neumond
Neumond

21.06.20, 10:00 Uhr (MESZ) – Sonne tritt in das Sternbild Zwillinge ein

Am 21. Juni tritt die Sonne in den Himmelsbereich ein, der von der Internationalen Astronomischen Union (IAU) als zum Sternbild Zwillinge zugehörig definiert wurde.

Sonne betritt Sternbild Zwillinge
Sonne betritt Sternbild Zwillinge

23.06.20, 03:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars im Morgengrauen

Siehe den Beitrag zum 01.06.20.

24.06.20, 03:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars im Morgengrauen

Siehe den Beitrag zum 01.06.20.

25.06.20, 03:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars im Morgengrauen

Siehe den Beitrag zum 01.06.20.

26.06.20, 03:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars im Morgengrauen

Siehe den Beitrag zum 01.06.20.

27.06.20, 03:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars im Morgengrauen

Siehe den Beitrag zum 01.06.20.

28.06.20, 03:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars im Morgengrauen

Siehe den Beitrag zum 01.06.20.

29.06.20, 03:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars im Morgengrauen

Siehe den Beitrag zum 01.06.20.

30.06.20, 03:00 Uhr (MESZ) – Planetenparade Jupiter, Saturn und Mars im Morgengrauen

Siehe den Beitrag zum 01.06.20.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.