Liveblog: die partielle Mondfinsternis am 16. Juli 2019

09.08.19 – 06:00 Uhr: Abschlussbericht

Mein Abschlussbericht zur Mondfinsternis findet sich hier.

17.07.19 – 01:20 Uhr: Ende des Liveblogs

Der Mond ist nun aus dem Kernschatten der Erde ausgetreten. Mit ein paar abschließenden Bildern beende ich nun diesen Liveblog und meine Beobachtung. Ich werde höchstwahrscheinlich noch einen abschließenden Bericht schreiben und hier verlinken. Einen geauen Termin kann ich allerdings nicht versprechen.

Der zweite USS Überflug, allerdings von mir nicht richtig aufgenommen. Das erste Bild zeigt den Beginn der Flugbahn. Das zweite Bild das Ende.:

Und hier noch abschließende Impressionen kurz vor dem Abbau:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Update 17.07.19 – 00:30 Uhr: Ein paar Teleskopbilder aus der zweiten Hälfte der Finsternis

Update 16.07.19 – 23:50 Uhr: Teleskopbilder aus der ersten Hälfte der Finsternis

Update 16.07.19 – 23:15 Uhr: Der erste ISS Überflug (ISS Trail)

Update 16.07.19 – 22:30: Die ersten Bilder mit Fotoapparat von 21:49 bis 22:00 Uhr

21:49 Uhr
21:56 Uhr
22:00 Uhr

Update 16.07.19 – 21:43 Uhr: warten auf den Mond – Gegensonne beim Sonnenuntergang?

Update 16.07.19 – 21:20 Uhr: Die wesentlichen Uhrzeiten des Abends

16.07.19 –21:00 Uhr: Erster Eintrag im Liveticker

Die Tage vorher habe ich etliche Informationen und Eindrücke im meinem Countdown Ticker zur totalen Mondfinsternis zusammengeschrieben. Nun startet mein Liveticker, in dem ich meine Eindrücke und (hoffentlich) Bilder teilen kann. Neben der Finsternis sind ja noch die Planeten Jupiter und Saturn sowie zweimal die ISS sichtbar.

Setup steht, aber wie bei der Finsternis im letzten Jahr gibt es diese tiefstehende Bewölkung. Mal sehen, wie sich der Beobachtungsabend entwickelt…

5 Gedanken zu “Liveblog: die partielle Mondfinsternis am 16. Juli 2019

  1. Hey, der Standort kommt mir irgendwie bekannt vor 🙂
    Wünsche dir viel Spass und gute Sicht! Glaube nicht, dass ich es so lange schaffe, morgen wird ein langer Tag!

    Viele Grüße

  2. MONDFINSTERNIS

    Großes Schauspiel am Himmelszelt,
    Auf den roten Mond blickt die Welt.
    Frau Luna schaut sehr finster drein,
    Im Erdschatten so ganz allein.

    Nun abgeschirmt vom Sonnenlicht,
    Verdüstert sich das Mondgesicht.
    Das ist nicht allzu oft der Fall,
    Zu sehen auch nicht überall.

    Nur bei Vollmond zu verfolgen,
    Wenn denn mitspielen die Wolken.
    Der Eklipse Faszination
    Erlagen Menschen immer schon.

    Es bringt die Himmelsmechanik
    Uns das Mondlicht bald zurück.
    Der Erde treuer Begleiter
    Kann blicken wieder heiter.

    Rainer Kirmse , Altenburg

  3. UNSER MOND

    Der Mond ist aufgegangen,
    Zeigt seine narbigen Wangen.
    Er erhellt uns die finst’re Nacht,
    Bis der neue Morgen erwacht.

    Der Erde treuer Begleiter
    Stimmt uns mal traurig,mal heiter;
    Berührt das menschliche Gemüt,
    Gebannt man ihm ins Antlitz sieht.

    Verliebte mögen den Mondschein,
    Sind mit sich und dem Mond allein.
    Mondsüchtige treibt er aufs Dach,
    Auch Tiere bleiben länger wach.

    Der Mond besitzt enorme Kraft,
    Womit er die Gezeiten schafft;
    Doch er zieht sich langsam zurück,
    Entfernt sich leider Stück um Stück.

    Ohne Mond kämen wir in Not,
    Er hält die Erdachse im Lot.
    Wir woll’n vor dem zu Bette geh’n,
    Nochmal hoch zu Frau Luna seh’n.

    Rainer Kirmse , Altenburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.